HOME

Spenden mal anders: "Der Kiez hat dich lieb": In Berlin gibt es ab sofort die Kiezmarke für Obdachlose

Die Berliner Initiative "One Warm Winter" führt in der Hauptstadt die Kiezmarke ein. Damit kann man Obdachlose zu einem Döner oder einem Haarschnitt einladen.

Kiezmarke: Joko Winterscheidt

Moderator Joko Winterscheidt wirbt für die Kiezmarke

Wie kann ich Menschen ohne Obdach helfen? Kauft er oder sie von meinem Geld wirklich ein Brötchen? Soll ich etwas zu Essen schenken oder macht das keinen Sinn? Diese Fragen stellen sich besonders jetzt im Winter viele Menschen, die Obdachlose unterstützen wollen. Die Berliner Initiative "One Warm Winter" bietet dafür nun eine Lösung an: Die Kiezmarke.

So funktioniert's

Die Idee ist einfach: Hilfsbereite Hauptstädter kaufen in einem der teilnehmenden Läden eine sogenannte Kiezmarke und schenken sie einem Menschen auf der Straße. Die silberne Münze hat den Wert eines Produktes aus dem jeweiligen Geschäft. Bei "Mustafa's" gibt es einen Döner, bei C&A einen Gutschein und beim Friseur "Ebony & Ivory" einen Haarschnitt. Eine Lister der teilnehmenden Läden findest du hier. Den Gewinn jeder verkauften Marke spenden die Läden der Obdachloseninitative "One Warm Winter".  

Kiezmarke von One Warm Winter

Jedes teilnehmende Geschäft erhält seine eigene Kiezmarke mit einer kurzen Erklärung

"Es gibt in Berlin viele Menschen, die helfen wollen und viele Menschen, die Hilfe benötigen. Mit der Kiezmarke bringen wir sie zusammen", sagt Julia Troll, Projektleiterin bei "One Warm Winter". Dazu hat die Initiative mit vielen Organisationen gesprochen, die in der Obdachlosenhilfe tätig sind und auch die Obdachlosen direkt gefragt. "Das Feedback war durchweg positiv", sagt sie. "Und wenn die Kiezmarke als Geschenk doch nicht gefällt, kann man sie ja auch untereinander tauschen."

Die Idee

Der große Vorteil der Marke: die Obdachlosen könne die Kiezmarke nach Bedarf einlösen können und außerdem mit den Spendern in Kontakt kommen. "In Berlin gib es viele tolle Initiativen, die Obdachlose unterstützen", sagt Julia Troll. "Was uns an der Kiezmarke besonders am Herzen liegt, ist dass Betroffene nicht unter sich bleiben. Schenker und Beschenkte kommen im Idealfall ins Gespräch und die Obdachlosen haben die Chance, am Leben im Kiez ein Stück weit teilzunehmen." Damit sei die Kiezmarke auch nicht besser oder schlechter als Geldspenden zum Beispiel. "Am Schluss entscheidet eben der Schenker, was er geben möchte."

Neben den teilnehmenden Läden werben auch prominente Gesichter für die Kiezmarke, wie Moderator und Comedian Joko Winterscheidt. Jede Mark klebt zudem auf einen kleinen Zettel, der das System für Spender und Empfänger erklärt.

Was macht "One Warm Winter"?

"One Warm Winter" ist eine Obdachloseninitiative, die insbesondere junge Menschen für das Thema sensibilisieren möchte. Über kleine und große Spenden sammelt die Initiative seit einigen Jahren Geld für notwendige Güter wie Kleidung, Schlafsäcke und warme Decken. Dabei werden sie von prominenten Gesichtern wie Schauspieler Elias M’Barek, der Band Materia oder Comedian Joko Winterscheidt unterstützt.

Mitgründer Dominic Czaja zieht ein erstes Resümee: "Wir wollen mit der Kiezmarke einen Anstoß für mehr Miteinander geben und freuen uns darüber, schon im ersten Schritt so viele gute Partner gefunden zu haben. Aber natürlich freuen wir uns noch mehr, wenn auch andere Unternehmen sich inspiriert und animiert fühlen, im nächsten Schritt mitzumachen, damit sich Obdachlose zukünftig überall über die einladende Nächstenliebe freuen können."

lau
Themen in diesem Artikel
Würde diese Theorie Funktionieren ( Die Entstehung eines Universums aus einem schwarzen Loch )?
(Der Anfang der Theorie von mir ist unter dem Text der der nachvollzieungs hilfe mit einem 🙃 gekennzeichnet). Ich bin ein recht analysierendender und über mehrere Richtungen hinterfragender Menschen. Eine Theorie die mir in den sin Kamm aber die ich aus eigenemen Ermessensen erst zu grob und simple Fand aber Recht gut mit gängigenen Theorienen Einhergeht wie die (finde ich zu Erprobt stopende) Urknall Theorie, deren Ausbau wo sie durch ein höher dimensiodimensionales Schwarzes Loch aus ging und auch etwas von der multiversums Theorie. 🙃 Meine (mir imer noch zu vorkommende) Theorie geht davon das Der Urknall eine Explosion im und nicht des raumes ist, das ein extrem massereiches Schwarzes Loch das aufgrund des von mangelndem Nachschub Explodierte und durch diese kinetische Energie wie in der Urknall Theorie den Inhalt freisete. aber die Expansion des universums nicht die Ausbreitung des Raumes ist sondern viel ehr eine Zerstreuung Des Inhaltes in einem Raum stattfindet, vergleichbarear mit anderen Explosionen die Inhalt freizusetzenen. PS. ist zwar recht grob für meine persönlichpersönlichen Verhältnisse- (mache meist komplexere, effizientere und schlusvolgerungs fähigere Theorien und ist mir selber etwas schwammig ist eine meinens erachtens funktionell ergänzung zum Thema Uhrknall ) -und und verändertrt im grunde nur etwas den Blickwinkel gängiger Theorien aber in einen effektivenen und nachvollziehbaren weg. Diese Theorie ist Vorwiegend mit sipelerer hrangehensweise aufgebaut als meine anderen und dementsprechend mir etwas Unwohl sie zu veröffentlichen aber im Grunde eine meiner Meinung legitime logische Ergänzung. Was meint ihr?
Kindesunterhalt für volljähriges Kind ohne Zielstrebigkeit
Mein Kind ist 19 Jahre alt und lebt im Haushalt der Mutter. Es hat im Juli 2017 seine Schule nach der 10. Klasse dann mit Hauptschulabschluss verlassen. Danach wollte es auf einer Berfsfachschule Einzelhandel seinen Realschulabschluss nachholen (2 Jahre). Es besuchte die Schule im ersten Halbjahr nicht wirklich regelmäßig und im zweiten Halbjahr dann so gut wie gar nicht mehr. (zum Ende hin, ist es gar nicht mehr zur Schule gegangen) Das notwendige zweite Jahr ging es dann gar nicht mehr an. Stattdessen hat es sich für ein freiwilliges Soziales Jahr beworben und geht hier mehr oder weniger regelmäßig hin. Nun möchte es das FSJ abbrechen und wieder seinen Realschulabschluss nachholen. Dies soll in Vollzeit an der Volkshochschule geschehen. Zwischendurch ist immer wieder die Rede von verschiedenen Ausbildungen. Ein wirkliches Konzept, oder Interesse ist aber auch hier nicht erkennbar. Mal kommt es mit dem Berufswunsch Tierarzthelfer/In, mal mit Immobilienkaufmann/-Frau, oder Ähnlichem. Informationen über freie Stellen, oder Inhalte des Berufs und der Ausbildung können nicht genannt werden. Bei laufenden Bewerbungen am Ball zu bleiben liegt ihm auch nicht wirklich. Hab die Bewerbung ja hingeschickt, damit soll es dann auch gut sein. Langsam drängt sich mir der Verdacht auf, es sucht sich den bequemsten Weg heraus und verlässt sich auf meine nicht unerheblichen Unterhaltszahlungen. Frei nach dem Motto: Was soll ich mich kümmern, Väterchen muss ja zahlen, solange ich Schule oder Ausbildung mache. Um meinem Kind Anreize zu geben, endlich Zielstrebigkeit zu entwickeln, habe ich schon über die Kürzung bzw. Einstellung des Unterhals nachgedacht. Wie verhält sich das rechtlich, bzw. was kann ich tun?