HOME

Gefährliche Beere: Avocados sollen der Grund sein, warum jährlich tausende Menschen ins Krankenhaus kommen

Avocado – die grüne Gefahr. Das mag dramatisch klingen, aber laut Recherchen der US-Kommission für Verbrauchersicherheit brachte die Beere 2018 fast 9000 Menschen in die Notaufnahme – größtenteils Millennials …

Avocado

Nicht nur, dass die Avocado dafür verantwortlich sein soll, dass Millennials sich keine Häuser leisten können – jetzt bringt sie sie auch noch ins Krankenhaus

Getty Images

Kaum ein Lebensmittel wurde in der letzten Zeit so heiß diskutiert wie die Avocado. Die Beere (das ist sie nämlich – wie wir gerade ergoogelt haben) soll nicht nur dafür verantwortlich sein, dass sich Millennials keine Häuser leisten können und doch nicht so vegan sind, wie wir dachten – jetzt soll sie auch noch der Grund sein, dass jährlich tausende Menschen in den USA (und vermutlich auch anderswo) ins Krankenhaus kommen. Wieso? Weil viele Leute zu doof sind, um sie ordentlich zu schneiden.

Ja, Antoni "Guuuaaac" Porowski von "Queer Eye" hat gesagt, dass man den Kern gut entfernen kann, indem man mit einem Messer heftig draufhaut – aber dass man die Avocado in der Hand halten muss, hat niemand gesagt.

Fast 9000 mal sorgten Avocados 2018 für schwere Verletzungen

Laut Informationen des US-Magazins "Insider" soll das Wort Avocado in der Datenbank der US-Kommission für Verbrauchersicherheit 2018 genau 152 Mal vorkommen – allerdings: Die Datenbank sammelt nur die Ergebnisse von 96 Krankenhäusern, weshalb Experten der Kommission davon ausgehen, dass die Zahl derer, die wegen einer Avocado-Verletzung in die Notaufnahme mussten, eher bei um die 8900 liegt. 8900!!!

Grund für fast alle dieser Krankenhausbesuche waren demnach Schnittverletzungen an Händen und Fingern, wobei auch von einem Fall berichtet wird, in dem jemand beim Avocadopflücken von einem Hocker fiel. Laut "Insider" sollen 70 Prozent der Verletzten Frauen gewesen sein und 80 Prozent weiß. Die älteste Person, die wegen einer Avocado ins Krankenhaus kam war 75, die jüngste erst 8. Aber: Ein Großteil der Patienten waren jedoch Millennials. War irgendwie klar. 

Ein Mitarbeiter der Kommission sagte gegenüber "Insider": "Die Leute versuchen häufig, den Kern mit einem Tranchiermesser zu entfernen oder umklammern die Avocado beim Schneiden. Diese Techniken können beide zu ziemlich schweren Schnittverletzungen und einem Trip in die Notaufnahme führen."

Inzwischen ist man sogar dazu übergegangen, in regelmäßigen Abständen auf der Twitter-Seite der Kommission vor der lauernden Avocado-Gefahr zu warnen.

"Wir wissen, dass es nicht so cool ist wie ein Messer zu benutzen, aber die sicherste Art und Weise, einen Avocadokern zu entfernen, ist mit einem Löffel", so der Experte. Hast du das gehört, Antoni?

Quelle: "Insider"

jgs
Themen in diesem Artikel