HOME

Neue Studie: Schlaf nachholen am Wochenende? Die Ergebnisse einer Studie werfen neue Fragen auf

Schlafmangel ist auf Dauer ungesund – das wissen wir. Aber kann man verpassten Schlaf am Wochenende einfach so nachholen? Eine neue Studie aus Colorado will das nun geklärt haben. Die Ergebnisse werfen allerdings neue Fragen auf.

Schlafmangel: Kann man Schlaf am Wochenende nachholen?

Kann man Schlaf am Wochenende nachholen?

Getty Images

"Ach, den Schlaf hole ich am Wochenende nach!" Diesen Satz hat wahrscheinlich jeder schon mal gesagt oder zumindest gedacht, wenn er an einem Mittwoch mit den Kollegen noch ein Feierabendbier trinken war, aus dem dann doch eher sechs geworden sind. Aber bringt es tatsächlich etwas, verpassten Schlaf nachzuholen? Eine neue Studie sagt: Nein. Aber warum? 

Laut Christopher Depner, Assistenzprofessor für integrative Physiologie an der University of Colorado Boulder, und seinen Kollegen, die diese Studie durchgeführt haben, ist der Erholungsschlaf am Wochenende zwar eine beliebte Methode, doch wenig effizient. Wenig Schlaf führe dazu, dass man nach dem Abendessen mehr isst, also an Gewicht zulegt und es zu einer verringerten Insulinsensitivität kommt. Wer nicht Insulin sensitiv ist, also Insulin resistent, braucht mehr Insulin, um den Blutzuckerspiegel nach dem Essen zu senken, neigt also eher zu Übergewicht und hat ein erhöhtes Risiko an Diabetes Typ II zu erkranken.

Schlechte Nachrichten für Menschen mit Schlafmangel?

Für die Studie wurden gesunde junge Erwachsene in drei Gruppen eingeteilt. Bei zwei Gruppen wurde der tägliche Schlaf auf fünf Stunden begrenzt, eine durfte den Schlafmangel am Wochenende nachholen, die andere nicht. Außerdem gab es eine Kontrollgruppe, die bis zu neun Stunden schlafen durfte. In neun Nächten wurde der Stoffwechsel der Probanden untersucht. Das Ergebnis: Den verpassten Schlaf am Wochenende nachzuholen, kann den negativen Effekten des Schlafmangels nicht entgegenwirken. Man könnte auch sagen: Wer unter der Woche zu wenig schläft, nimmt eher zu – auch wenn am Wochenende länger geschlummert wird. 

Heißt das jetzt, am Wochenende ausschlafen bringt gar nichts? Nein, keine Sorge. Eine Studie aus Schweden hat im vergangenen Jahr herausgefunden, dass sich Schlaf sehr wohl nachholen lässt. (Den ganzen Artikel könnt ihr hier lesen.) Ob das tatsächlich etwas bringt oder nicht, liegt wohl eher an der Fragestellung, was man befürchtet. Fest steht aber: Dauerhafter Schlafmangel ist ungesund. Laut der schwedischen Studie ist die optimale Dauer sieben Stunden. Samstags könnt ihr also weiterhin bis mittags schlafen. Also: Legt euch wieder hin. Gute Nacht!

Verwendete Quellen: CellPress

def