HOME

Freizeit: Fast Forward: Bloodline

Breaking Bad, Game of Thrones, House of Cards: Alles schon gesehen. In der Rubrik Fast Forward blicken wir über den Tellerrand und empfehlen Serien, die nicht jeder kennt – im Schnelldurchlauf. Heute: Bloodline.

Die Netflix-Serie Bloodline spielt in den Florida Keys

Die Netflix-Serie Bloodline spielt in den Florida Keys

Die Netflix-Serie "Bloodline"

Intro:
Das Intro spiegelt die Serie sehr gut wider.
Song: Book of Fears – The Water lets you in

Worum es geht:
Familie Rayburn – das sind Vater Robert, Mutter Sally und die bereits erwachsenen Kinder John, Meg, Kevin und Danny. Danny, der älteste der vier Geschwister, lebt als einziger Teil der Familie nicht in den , wo die Eltern seit Jahrzehnten ein gut besuchtes Bed and Breakfast Hotel direkt am Strand führen. Ihnen zu Ehren soll ein Pier des Strandes nach der Familie Rayburn benannt werden, was den verlorenen Sohn Danny zurück in die Heimat zieht. Das inszenierte Bild der vermeintlichen Vorzeige-Familie fällt nach und nach in sich zusammen und macht das Familiendrama zum Thriller.

Worum es wirklich geht:
Ein Haus samt Hotel in den Florida Keys ist kein Glücksgarant. Die Rayburns blicken auf eine tragische Familiengeschichte zurück, die die Rivalität unter Geschwistern aufbricht und die Familie letzten Endes zerstört.

Besonderheiten:
Immer wieder vorgespulte Sequenzen, die Ausblicke auf das spätere Geschehen geben und sich erst zum Schluss zusammensetzen lassen.

Was nervt:
Das Ende und dass die zweite Staffel noch nicht läuft.

Lieblingscharakter:
Anfangs dachte ich, es sei Danny. Später John. Danach Meg. Aber eigentlich mag ich niemanden mehr.

Gut gesagt:
»Wir sind keine schlechten Menschen, aber wir haben etwas sehr Schlechtes getan.«

Wo man es sehen kann:
Netflix

Staffeln:
13 Episoden in einer Staffel – ab dem 27. Mai werden 10 neue Episoden verfügbar sein

Für Fans von:
The Affair