HOME

Fünf Paare erklären, woran Du merkst, dass es Liebe ist

Ist mein Partner der richtige für mich? Haben wir eine Zukunft? Liebe ich ihn wirklich? Solche oder ähnliche Fragen stellen sich viele Menschen in Beziehungen. Fünf Paare erklären, woran sie gemerkt haben, dass es Liebe ist.

Am Anfang ist da das Kribbeln. Dieses aufregende Gefühl, wenn man jemanden sieht, mit ihm Zeit verbringt. Spontan fühlt man sich zueinander hingezogen. Verknallt oder verguckt, nennt das der Volksmund. Das Gefühl ist relativ leicht zu identifizieren. Anders aber ist es mit der richtigen . Woher weiß ich, ob ich jemanden liebe? Dass unsere Gefühle für mehr taugen, als ein paar Monate auf Hormonen schweben. Es gibt keine einfache Antwort auf diese Frage. Sicher sind es unendlich viele. Die "New York Times" hat sich damit in einer Serie befasst und ihre Leser gebeten, ihre Geschichten zu erzählen. Fünf dieser Paare werden im Folgenden vorgestellt.

Molly & Nick: Wenn er dir ein Gefühl der Ruhe gibt

Molly und Nick haben sich auf einer New Yorker Schauspiel- und Musikschule kennengelernt. Von Anfang an konnte er ihr dabei ein Gefühl der Ruhe vermitteln. Sie konnte sich in seiner Gegenwart entspannen, verspürte nie den Drang, sich aufzubretzeln. Ihr erstes Date war ein langer, verschwitzter Fahrradausflug. "Ich wusste einfach, dass er der richtige ist, weil ich in seiner Gegenwart die beste Version meiner selbst war", sagt Molly. "Wir unterhielten uns und unterhielten uns und unterhielten uns und ich dachte mir: 'Mit dem könnte ich auf einer einsamen Insel feststecken und würde mich nicht langweilen'". Nach einem Jahr Beziehung zogen die beiden aus der Stadt raus auf die Farm seiner Eltern. Seit 2014 sind sie verheiratet.

Andy & Aijia: Wenn ihre Texte dich bewegen

Die beiden Sänger Andy und Aijia lernten sich ebenfalls auf der Musikschule kennen. Sie bat ihn um Hilfe beim Schreiben eines Songs für eine im Sterben liegende Freundin. Der eigentlich triste Anlass hatte für beide jedoch ein persönliches Happy End. "Es waren Aijias Texte", sagt Andy. "Sie war einfach so klug, und dass wir uns dann so getroffen haben, da hat's mich erwischt." Besonders der Moment, als sie eines Tages neben ihm aufwachte und einen Rapsong von Big Sean zum Besten gab. "Ich wusste nicht einmal, dass sie diesen Song kennt und dachte mir: 'Das ist unglaublich'. Es sind diese kleinen Momente, die authentischen, die mich immer wieder kriegen."

Paul & Lesley: Wenn sie aus deinen Träumen kommt

Als Teenager träumte Paul davon, eine Frau kennenzulernen, die wie er auf Underground Punk Rock steht, jemanden mit der "Seele eines Künstlers". Als er sich dann während einer nervigen Party in Los Angeles in der Küche vor den anderen Gästen versteckte, traf er sie. Leslie stand auf Punk Rock. Sie war wie er eine Autorin. Und sie war unfassbar klug und schön. "Ich glaube nicht an Liebe auf den ersten Blick", sagt Paul. "Aber als ich sie sah, als wir uns unterhalten haben in dieser Nacht - sie hat mich an die Person erinnert, von der ich als Junge geträumt habe. Ich dachte nie, dass ich wirklich so jemanden treffen würde." 2015 heiratete das Paar.

Nate & Jeremiah: Wenn es sich nach Achterbahn anfühlt

Nate und Jeremiah, beide Innenraumdesigner, lernten sich 2011 kennen. Den gemeinsamen Spaziergang ließen sie in Nates Wohnung in New York ausklingen. Nate erinnert sich daran, wie er davon überkommen wurde, mit diesem Mann zusammen sein zu wollen. Nur musste Jeremiah am nächsten Tag per Flugzeug zurück nach L.A.. Und so begann eine Zeit von Flügen quer durchs Land und durchtelefonierten Nächten. Beide jedoch fühlten eine innere Zerrissenheit: Liebt er mich? Liebt er mich nicht? Nach sechs Monaten gerieten sie im Urlaub in einen Streit. Wütend rief Nate: "Warum vertraust du mir nicht? Ich bin doch der eine für dich!" Irgendetwas an der Art und Weise, wie er das sagte, veränderte etwas in Jeremiah. "Ok", sagte er und sie umarmten und küssten sich. Dieser Moment war quasi eine mündliche Vereinbarung, die beide eingingen. Ein Großteil der Unruhe ihrer Beziehung verflog danach.

Rebecca & Adam: Wenn Speck den Unterschied macht

Rebecca und Adam sind Tänzer beim New York City Ballet. Der Moment, in dem es bei ihr Klick gemacht hat, trug sich 1999 zu. Jeden Abend nach den anstrengenden Shows gingen die beiden zusammen essen. Rebecca war damals seit fünf Jahren Vegetarierin. Doch an diesem Abend war sie so ausgelaugt und fertig von der Vorstellung, dass er ihr ein Stück gebratenen Speck reichte. "Du brauchst das Eiweiß", sagte er. "Danach wird es dir viel besser gehen." Sie zögerte, aber sah, wie sehr er sich um ihr sorgte. Ihr Körper war schlicht ausgelaugt. Sie aß den Speck. "Rückblickend betrachtet hört es sich bescheuert an", sagt sie. "Aber es hat mir so viel bedeutet. Als ein Athlet brauchst du so viel Eiweiß und ich habe damals einfach nicht gut genug auf mich geachtet." Die beiden heirateten 2011.

fin

Neon-Logo Das könnte Sie auch interessieren