HOME

"Unbegreiflich": Nach homophoben Attacken: So reagiert der queere Fanclub der Bayern auf den Shitstorm

Nachdem der FC Bayern auf Instagram einen Shitstorm bekam, weil die Allianz Arena zum CSD in München in den Pride-Farben erstrahlte, äußert sich nun der queere Fanclub.

Homophobe kommentare unter dem Post des FCB

Unter dem Post des FC Bayern auf Instagram finden sich viele homophobe Kommentare

Unsplash

Seit einigen Jahren erstrahlt pünktlich zum Christopher Street Day in München nicht nur das Rathaus und der Flughafen in Regenbogenfarben. Auch der FC Bayern unterstützt die Rechte von LGBTQ+ und ließ die Allianz Arena zur Feier des Tages in den Pride-Farben leuchten.

Ein Bild der bunten Arena sorgte daraufhin auf Instagram für einen Shitstorm. Zahlreiche User äußerten homophobe Kommentare unter dem Posting.

Jetzt äußert sich der erste queere Fanclub des Vereins dazu auf unsere Nachfrage:

"Unsere Arbeit ist so wichtig"

"Dass dieses Zeichen der Solidarität unseres FC Bayern so viele Menschen dazu motiviert, derart negative Kommentare abzugeben, ist für uns nach wie vor unbegreiflich", sagt Tom, einer der Vorstände des Queerpass Bayern e.V.. Seit 2006 setzt sich der Fanclub für die Interessen von Schwulen, Lesben, Bisexuellen, Transgender und Intersexuellen (LGBTI) innerhalb der Fanszene des FC Bayern München sowie im Umfeld des Fußballsports im Allgemeinen ein. "Es zeigt uns aber auch, dass unsere Arbeit nach wie vor nötig ist.[...]Wenn ich dann lese, dass sich diese sogenannten 'Fans' einen anderen Verein suchen wollen, weil der FC Bayern seine queeren Fans unterstützt und für eine offene und tolerante Lebensweise einsteht, dann kann ich nur sagen, 'Servus, alles Gute und viel Glück bei der Suche!'", sagt Tom. Viele User hatten in diese Richtung argumentiert: dass sie einen Verein nicht unterstützen könnten, der sich so positioniert.

Der Queerpass Bayern e.V. beim CSD in München

Der Queerpass Bayern e.V. beim CSD in München

Weiter sagt Tom, es sei spätestens nach dem Outing von Thomas Hitzlsperger klar, dass Fußball kein rein heterosexuelles Umfeld sei, was aber wohl noch nicht bei allen Fans angekommen sei: "Wir glauben dennoch, dass die Mehrzahl der FC-Bayern-Fans eine offene und tolerante Einstellung haben. Dies sind zumindest unsere Erfahrungen." Gleichzeitig könne er aber auch verstehen, dass es für viele Profi-Fußballer ein Karriere-Risiko wäre, sich zu outen: "Stell dir vor, so ein eben geouteter erbringt schlechte Leistung auf dem Feld, da sind meines Erachtens Schwuchtelrufe vorprogrammiert – und das will keiner hören." Es wäre nur möglich, wenn sich gleich mehrere Spieler outen würden, damit sich die Aufmerksamkeit nicht nur auf einen konzentriert.

Der FCB setzt ein wichtiges Zeichen

Der queere Fanclub ist dem FC Bayern sehr dankbar, dass er dieses Jahr nicht nur das Stadion erleuchten ließ, sondern inklusive des Maskottchen des Vereins, Bernie, auf der Politparade am CSD in der Münchner Innenstadt Präsenz zeigte. Dies sei ein starkes und wichtiges Zeichen, so der Vorstand des Fanclubs. Er hofft, dass ein solches Statement eines Weltvereins wie dem FC Bayern Vorbild und Ansporn für andere sein kann.

"Wir sind genauso Fans des FC Bayern wie die ganzen Hater, wir gehen ins Stadion und supporten unseren Verein", so Tom. "Die Hater sollten sich besser dran gewöhnen, wir sind da und bleiben es auch." Zumindest so lange, bis es nicht mehr erwähnt werden müsse, bis es egal sei, welche sexuelle Orientierung ein Spieler oder ein Fan hat, dann packen sie gerne ihre Regenbogenfahne im Stadion ein: "Aber unser Gefühl sagt uns, dass das noch sehr lange dauert."

Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg