HOME

Twitter-Thread: "Es kommt uns nicht auf die Länge an": Was Männer nicht über Frauen wissen

Vielleicht ist es reines Vorurteil, vielleicht stimmt es ein bisschen, dass Frauen komplizierter sind als Männer. Vielleicht liegt es daran, dass sie bislang nicht unbedingt ermutigt wurden, ihre Meinung laut kundzutun. Ein teils ernster, teils lustiger Twitter-Thread räumt nun mit ein paar Mythen auf.

Mann und Frau

Dass Frauen so wahnsinnig kompliziert sind, ist irgendwo ein Vorurteil und irgendwo wohl auch der Tatsache geschuldet, dass sie ihre wahre Meinung lange nicht aussprechen durften

Unsplash

Es heißt ja gerne, besonders aus rauen Männerkehlen, dass Frauen so unfassbar kompliziert seien. Sie würden nie das meinen, was sie eigentlich sagen und es sei beinahe unmöglich, die Signale einer Frau zu lesen. Während viele Frauen das vermutlich über die Männerwelt genau so sagen würden, ist zwischen all den Überspitzungen und Stereotypisierungen vielleicht auch das eine oder andere Fünkchen Wahrheit vergraben. 

Um es der Männerwelt ein kleines bisschen leichter zu machen, haben sich auf Twitter nun einige Frauen zusammengetan und ihr Bestes gegeben, ein wenig Licht ins Dunkel zu bringen. Unter dem Hashtag #WhatMenDontKnowAboutWomen sammeln sie Tipps, um die angeblich so verworrenen Signale der weiblichen Erdbevölkerung zu entziffern.

Twitter-Frauen klären ein paar Mythen auf

Eine Sache, die viele Männer zu unterschätzen scheinen, erklärt Userin Hollow Moon Vagabond: "Wenn du sie ausziehst und ihr BH und ihre Unterhose zueinander passen, bist du nicht derjenige, der für heute Sex eingeplant hat."

Und auch mit der Idee, dass Frauen unbedingt teure Geschenke wollen, wird aufgeräumt: "95 Prozent von uns ist es total egal, ob sie 12-Dollar-Blumen aus dem Supermarkt oder ein hunderte Dollar teures Geschenk bekommen", schreibt Sarah. "Es geht uns darum, dass du Einsatz zeigst und dir Gedanken darum gemacht hast. Kauf mir einen Schlüsselanhänger für 25 Cent, weil du ihn gesehen und an mich gedacht hast und ich werde den Scheiß für den Rest meines Lebens behalten."

Und während es manchmal total hilfreich ist, wenn jemand ein Problem sofort aus dem Weg räumen will, kann es manchmal schon gut tun, sich einfach für einen kurzen Moment aufzuregen. Findet auch Userin Dinges: "Wenn wir sauer sind und darüber reden, wie doll uns etwas nervt, dann brauchen wir dich nicht, um es zu regeln. Du sollst einfach nur genau so genervt sein wie wir und uns unterstützen."

Übrigens: Man kann noch so viel darüber schreiben, dass Frauen so viel lästern und sich gegenseitig hintergehen würden – Sammy fasst es recht gut zusammen: "Wenn du ihnen den Rücken freihältst, werden sie das gleiche für dich tun."

Ebenfalls sehr wichtig: "Wir hätte wirklich wirklich wirklich gerne Taschen in unseren Hosen, Kleidern und Röcken!"

Einige Tweets sollen wohl auch dabei helfen, ein wenig Aufklärung zu betreiben. So schreibt Userin Toni Tone beispielsweise: "Die meisten Frauen bekommen während ihrer Periode Durchfall. Periodenstuhlgänge sind kein Scherz."

Und: "Dass Durchmesser viel wichtiger ist als Länge. In den meisten Fällen ist die Hälfte deiner '40 Zentimeter' völlig nutzlos."

Auch Männer haben übrigens das eine oder andere Weise Wort beizutragen, so schreibt Adam: "Wenn sie nach Hause kommt, lass sie einen Moment in Ruhe. Lass sie den BH ausziehen, die kühle Luft den Unterbrust-Schweiß trocknen und dann kratz sie da am Rücken, wo die Träger waren. Das ist es, was sie will. (Ich glaube, ich lerne so langsam dazu. Sagt mir ruhig, wenn ich falsch liege.)" Irgendjemand?

Und während all diese Dinge mit Sicherheit nicht auf jede Frau zutreffen, könnte es für den einen oder anderen vielleicht dennoch hilfreich sein, sich mal ein wenig durchzuscrollen – nur mal so als Idee. 

jgs
Themen in diesem Artikel