HOME

Unglaublicher Vorfall : 14-Jähriger will an Haustür nach dem Weg fragen - die Antwort sind Schüsse

In den USA hat ein weißer Hausbesitzer auf einen schwarzen Teenager geschossen, der an seine Tür geklopft hat und nach dem Weg fragen wollte. Die Mutter des Jungen geht von rassistisch motivierter Gewalt aus. 

Polizei-Absperrband an einem Tatort in den USA

Absperrband an einem Tatort in den USA (Symbolbild)

Getty Images

Der 14-jährige Brennan lebt in der 70.000-Einwohner-Stadt Rochester Hills, einem Vorort von Detroit im US-Staat Michigan. Die Gegend gilt als sichere Nachbarschaft. Am vergangenen Donnerstag verschlief Brennan und verpasste den Bus zur Schule. Er hatte kein Handy dabei und versuchte, die Busroute in Richtung Schule abzulaufen. Dabei hätte er sich jedoch verlaufen, schreibt das "National Public Radio" (NPR) auf seiner Webseite. 

Also wollte Brennan, der Afro-Amerikaner ist, nach dem Weg fragen und klopfte an eine Haustür. Hätte der Teenager gewusst, was dann passiert, wäre er sicher noch ein Haus weiter gelaufen. Eine weiße Frau öffnete die Tür und brüllte Brennan an: "Warum versuchst Du, in mein Haus einzubrechen?". Der Schüler hätte versucht ihr zu erklären, dass er nur wissen wolle, wie er zu seiner Schule kommt, sagt er laut NPR. Allerdings hätte sie ihn nur weiter angeschrien. Ein ebenfalls hellhäutiger Mann wäre die Treppe heruntergekommen und hätte sich ein Gewehr gegriffen. "Ich sah das und begann zu rennen", sagt Brennan. Dann hörte er einen Schuss. 

Eine Überwachungskamera stützt die Version des Teenagers

Zum Glück wurde er nicht getroffen. Er rannte weiter davon und versteckte sich. Der Schütze, ein pensionierter Feuerwehrmann, nahm die Verfolgung auf. Wie das Büro des zuständigen Sheriffs berichtet, hatte die erschreckte Frau des Waffenbesitzers inzwischen die Polizei gerufen. Sie sagte den eintreffenden Beamten, ein männlicher Schwarzer hätte versucht, in ihr Haus einzubrechen. Die Polizisten fanden den Teenager unverletzt ein Stück die Straße runter und hörten sich seine Version an. Aufnahmen der Überwachungskamera, die das Ehepaar an seinem Haus angebracht hatte, stützen nach Angaben der Nachrichtenagentur AP , die sich auf die Staatsanwältin beruft, zusätzlich die Version des 14-Jährigen. 

In response to an event this morning, Sheriff Bouchard said, "I feel so bad for this mom and young man and am incredibly...

Gepostet von Oakland County Sheriff's Office am Donnerstag, 12. April 2018

Brennans Mutter sagte nachdem sie das Video gesehen hätte, sei sie sicher, dass der Angriff auf ihren Sohn rassistisch motiviert gewesen sei. Der Schütze deutete an, er hätte seine Frau schützen wollen. 

Er wurde in der Zwischenzeit festgenommen, seine Kaution wurde auf 50.000 US-Dollar festgesetzt. Er muss einen GPS-Sender tragen und darf sich Brennan oder seinem Haus nicht nähern. Außerdem muss er seine Waffen abgeben und sich vor Gericht verantworten. Der schockierte Sheriff hat dem Teenager und seiner Mutter ebenso wie der Bürgermeister von Rochester Hills sein Mitgefühl ausgedrückt und angekündigt, mit voller Härte vorzugehen. "Es gibt keine Welt, in der das akzeptierbar ist", teilte das Sheriff-Büro in einem Statement mit. 

Alle Waffen im AR-15-Stil nutzen ein mittleres Kaliber.
rös