HOME

"Gelbwesten" protestieren in Frankreich zum 13. Mal

Die "Gelbwesten" sind am Samstag zum 13. Mal in ganz Frankreich auf die Straße gegangen.

"Gelbwesten" demonstrieren in Paris

"Gelbwesten" demonstrieren in Paris

Die "Gelbwesten" sind am Samstag zum 13. Mal in ganz Frankreich auf die Straße gegangen. In Paris versammelten sich am späten Vormittag mehrere hundert Menschen auf den Champs-Elysées, um vom Triumphbogen in Richtung Eiffelturm zu marschieren. Vor dem französischen Parlament kam es zu Zusammenstößen zwischen Demonstranten und Polizei, die Tränengas einsetzte. Weitere Kundgebungen waren unter anderem in Bordeaux, Toulouse und Nantes angekündigt.

Die Beteiligung an den seit fast drei Monaten anhaltenden Protesten war zuletzt zurückgegangen. Am vorangegangenen Samstag gingen nach Angaben des französischen Innenministeriums 58.600 Menschen gegen die Politik von Präsident Emmanuel Macron auf die Straße. Die "Gelbwesten" selbst sprachen allerdings von 116.000 Demonstranten. Zum Start der Protestbewegung waren es Mitte November noch mehr als 280.000 gewesen.

Dieses Mal richteten sich die Proteste auch gegen ein geplantes Gesetz, das erleichterte Demonstrationsverbote und harte Strafen für Vermummte vorsieht. Einige Aktivisten haben dazu aufgerufen, sich gezielt zu vermummen.

AFP

Das könnte sie auch interessieren