HOME

Abstimmungen zu umstrittenem Richterkandidaten Kavanaugh rücken näher

Im US-Senat rücken die letzten Abstimmungen über die Ernennung des umstrittenen Richterkandidaten Brett Kavanaugh näher. Die Senatoren dürften am Freitagvormittag (Ortszeit, 16.

Proteste gegen Kavanaugh

Proteste gegen Kavanaugh

Im US-Senat rücken die letzten Abstimmungen über die Ernennung des umstrittenen Richterkandidaten Brett Kavanaugh näher. Die Senatoren dürften am Freitagvormittag (Ortszeit, 16.30 Uhr MESZ) eine Verfahrensabstimmung abhalten, um die Debatten um die Nominierung des 53-Jährigen für den Obersten Gerichtshof zu beenden. Die Schlussabstimmung könnte am Samstag erfolgen. Zuvor hatten in Washington tausende Menschen gegen den Richterkandidaten demonstriert, der wegen Vorwürfen sexueller Angriffe unter Beschuss geraten ist.

Die Protestierer versammelten sich nahe des US-Kongresses und des Obersten Gerichtshofs in Washington. Auf Plakaten forderten sie "Glaubt den Überlebenden" und "Verratet nicht die Frauen, stimmt mit Nein". Zu der Demonstration hatten Frauenorganisationen und Bürgerrechtsverbände aufgerufen.

Mehrere Frauen werfen dem von US-Präsident Donald Trump für den Supreme Court nominierten konservativen Juristen sexuelle Übergriffe während dessen High-School- und Studienzeit vor. Kavanaugh weist die Vorwürfe entschieden zurück. Die US-Bundespolizei FBI hat die Vorwürfe untersucht und einen vertraulichen Bericht vorgelegt.

Die republikanischen Senatoren sehen Kavanaugh durch den Bericht entlastet: "Diese Untersuchung hat keinen Hinweis auf Fehlverhalten gefunden", erklärte Senator Chuck Grassley, der Chef des Justizausschusses im Senat, am Donnerstag. "Hoffentlich sind wir 48 Stunden davon entfernt, einen neuen Richter im Supreme Court zu haben." Dagegen bemängelten die demokratischen Senatoren die Untersuchung als "unvollständig" und "begrenzt".

Die Senats-Abstimmungen zu Kavanaugh dürften sehr eng werden. Trumps Republikaner haben nur eine hauchdünne Mehrheit von 51 zu 49 Senatoren. Alle Augen richten sich deswegen auf drei republikanische Senatoren, die ihre Wahlabsicht noch nicht offengelegt haben: Jeff Flake aus Arizona, Susan Collins aus Maine and Lisa Murkowski aus Alaska. Sollten alle Demokraten geschlossen gegen Kavanaugh stimmen, könnten sich die Republikaner nur einen Abweichler erlauben.

Das Weiße Haus äußerte sich indes "zuversichtlich" was die Abstimmungen angeht. Präsident Trump bezeichnete Kavanaugh bei einem Wahlkampfauftritt im Bundesstaat Minnesota als "einen der meist-Respektierten", während seine Anhänger "Wir wollen Kavanaugh" riefen.

Der Jurist selbst warb in einem Meinungsbeitrag im "Wall Street Journal" für seine Kandidatur und verteidigte sich gegen Kritik - ein höchst ungewöhnliches Vorgehen für einen Kandidaten für den Obersten Gerichtshof. "Ich bin ein unabhängiger, unparteiischer Richter", schrieb Kavanaugh.

Er verteidigte dabei auch sein Auftreten bei einer Senatsanhörung, in der er zu den Vorwürfen sexueller Angriffe befragt worden war. "Meine Aussage bei der Anhörung war kraftvoll und leidenschaftlich, weil ich die Vorwürfe gegen mich kraftvoll und leidenschaftlich zurückgewiesen habe", schrieb Kavanaugh. "Ich entscheide Fälle nicht auf Grundlage von persönlichen oder politischen Vorlieben."

Bei der Anhörung hatte Kavanaugh die Vorwürfe gegen ihn als politisch motiviert bezeichnet, der "Linken" eine Blockadehaltung gegen ihn vorgeworfen und von einem "Zirkus" gesprochen. Kritiker zogen deswegen seine Eignung für das Amt eines Obersten Richters auf Lebenszeit in Zweifel.

"Ich habe Dinge gesagt, die ich nicht hätte sagen sollen", räumte Kavanaugh im "Wall Street Journal" ein. "Ich hoffe, jeder kann verstehen, dass ich als Sohn, Ehemann und Vater dort war."

AFP
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg