HOME

Attentäter von Christchurch plädiert auf schuldig

Der in Neuseeland wegen des Anschlags auf zwei Moscheen angeklagte Rechtsextremist hat sich schuldig bekannt.

Der Attentäter von Christchurch, Brenton Tarrant

Der Attentäter von Christchurch, Brenton Tarrant

Der in Neuseeland wegen des Anschlags auf zwei Moscheen angeklagte Rechtsextremist hat sich schuldig bekannt. Per Videoschalte aus seinem Hochsicherheitsgefängnis in Auckland legte der 29-jährige Brenton Tarrant am Donnerstag gegenüber einem Gericht in Christchurch ein Schuldplädoyer in allen Anklagepunkten ab. Diese lauten auf 51-fachen Mord, 40-fachen versuchten Mord sowie Terrorismus.

Tarrants Schuldplädoyer stellt eine überraschende Kehrtwende dar. Bisher hatte er auf nicht-schuldig plädiert. Ein Grund für seinen Sinneswandel wurde nicht genannt. Das Schuldeingeständnis bedeutet, dass es keinen Prozess zu dem Anschlag auf die beiden Moscheen in Christchurch am 15. März 2019 geben wird. Der Prozess hatte Anfang Juni beginnen sollen. Einen Termin dafür, wann nun das Strafmaß für Tarrant verkündet wird, nannte der Richter am Donnerstag noch nicht.

Premierministerin Jacinda Ardern sagte, den Überlebenden und Hinterbliebenen bringe das Schuldplädoyer ein gewisses Maß an Erleichterung. Ihnen bleibe nun "die Qual eines Prozesses" erspart. Die Behörden hatten zudem befürchtet, dass Tarrant den Prozess als Plattform missbrauchen könnte, um seine rassistische Weltanschauung zu propagieren.

Der Rechtsextremist hatte während der Freitagsgebete in der Al-Noor-Moschee und in der Linwood-Moschee insgesamt 51 Menschen erschossen. Er filmte die Anschläge und übertrug die Videos live im Internet.

AFP
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus