HOME

Auftakt der Formel-1-WM in Melbourne wegen Coronavirus abgesagt

Wegen des Coronavirus ist der bislang für Sonntag geplante Saisonstart der Formel-1-Weltmeisterschaft in Melbourne abgesagt worden.

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton

Formel-1-Weltmeister Lewis Hamilton

Wegen des Coronavirus ist der bislang für Sonntag geplante Saisonstart der Formel-1-Weltmeisterschaft in Melbourne abgesagt worden. Dies teilten der Automobil-Weltverband FIA, die Rennteams und die Sponsoren des Großen Preises von Australien am Freitag mit. Der Beschluss wurde nur wenige Stunden vor dem ersten geplanten Training für das Rennen bekanntgegeben.

Die Absage wurde beschlossen, weil ein Mechaniker des McLaren-Teams positiv auf den neuartigen Erreger getestet worden war. McLaren hatte deshalb seine Teilnahme an dem Rennen bereits abgesagt.

Der britische Weltmeister Lewis Hamilton von Mercedes hatte sich im Vorfeld "sehr überrascht" gezeigt, dass die Formel 1 trotz der Pandemie ihre Vorbereitungen für das Rennen in Melbourne zunächst fortgesetzt hatte. Nach der nun erfolgten Absage des Rennens in Melbourne ist völlig unklar, wie es mit der WM weitergeht. Für das übernächste Wochenende ist der zweite Grand Prix in Bahrain angesetzt. Er war wegen des Coronavirus bereits als "Geisterrennen" ohne Zuschauer geplant.

Aufgrund der Pandemie wurden bereits rund um den Globus zahlreiche große Sportveranstaltungen gestrichen. So stellte etwa die US-Basketball-Liga NBA ihren gesamten Spielbetrieb ein.

AFP

Das könnte sie auch interessieren