HOME

Bahn: Gespräche mit Scheuer über Finanzierung des Staatskonzerns "konstruktiv"

Das erneute Treffen der Bahn-Spitze mit Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) ist nach Unternehmensangaben "konstruktiv" und offen verlaufen.

Scheuer mit Bahn-Chef Lutz

Scheuer mit Bahn-Chef Lutz

Das erneute Treffen der Bahn-Spitze mit Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) ist nach Unternehmensangaben "konstruktiv" und offen verlaufen. "Es waren sich alle einig, das System Bahn besser zu machen", erklärte eine Sprecherin nach den Gesprächen am Mittwoch. Im Vordergrund standen demnach "Fragen der Finanzierung". Dabei liege es "in der Natur der Sache, dass komplexe Themen wie diese nicht abschließend beraten werden konnten".

Scheuer hatte die Spitzen der Bahn zum bereits dritten Mal in diesem Monat ins Ministerium geladen, um über die Probleme des Staatskonzerns zu sprechen. Bei den vorherigen Treffen war es vor allem um Maßnahmen zur Verbesserung von Qualität und Pünktlichkeit gegangen.

Der Bundesrechnungshof hatte den Bund zuletzt aufgefordert, als Eigentümer mehr Verantwortung für die Bahn zu übernehmen. Die Bahn soll nach dem Willen der Koalition stark wachsen - dem Staatskonzern fehlen dafür aber die finanziellen Mittel für Investitionen. Im Gespräch ist nun unter anderem ein möglicher Verkauf der Auslandstochter Arriva.

AFP
Themen in diesem Artikel

Das könnte sie auch interessieren