VG-Wort Pixel

Bahn erhöht zum Fahrplanwechsel Preise im Fernverkehr um 4,9 Prozent

Fernzug der Deutschen Bahn
Fernzug der Deutschen Bahn
© AFP
Die Deutsche Bahn erhöht zum Fahrplanwechsel im Dezember die Preise im Fernverkehr um durchschnittlich 4,9 Prozent. Allein die Preise für ein Flex-Ticket werden sich dann im Schnitt um 6,9 Prozent erhöhen, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Gleich bleiben die Einstiegspreise beim Super Sparpreis mit ab 17,90 Euro und beim Sparpreis mit ab 21,90 Euro. Auch die Sitzplatzreservierung kostet weiterhin 4,50 Euro in der zweiten Klasse.

Der Konzern begründete den Schritt mit der hohen Inflation. Wie viele andere Unternehmen sei auch die Bahn "gezwungen, auf die massiven Teuerungen mit einer Anpassung der Preise zu reagieren". Die Preiserhöhung bleibe aber mit im Schnitt 4,9 Prozent "deutlich unter der aktuellen Inflationsrate" von rund acht Prozent.

Die neuen Preise gelten ab dem 11. Dezember. Für den Regionalverkehr war schon Anfang September eine Anpassung der Preise von durchschnittlich vier Prozent angekündigt worden.

AFP

Mehr zum Thema

Das könnte sie auch interessieren

Newsticker