HOME

Bahn erreicht 2019 neuen Fahrgastrekord im Fernverkehr

Die Deutsche Bahn (DB) hat im vergangenen Jahr einen neuen Fahrgastrekord im Fernverkehr aufgestellt.

Logo der Deutschen Bahn

Logo der Deutschen Bahn

Die Deutsche Bahn (DB) hat im vergangenen Jahr einen neuen Fahrgastrekord im Fernverkehr aufgestellt. Erstmals mehr als 150 Millionen Reisende nutzten die ICE- und IC-Züge der Bahn, wie der Konzern am Donnerstag in Berlin mitteilte. Der Umsatz stieg demnach um knapp ein Prozent auf 44,4 Milliarden Euro, der Vorsteuergewinn dagegen sank wegen hoher Investitionen um 13 Prozent auf 1,8 Milliarden Euro.

Die Zahl der Fahrgäste stieg den Angaben zufolge damit 2019 um 1,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das waren 2,8 Millionen Reisende mehr im Fernverkehr. Auch im Regionalverkehr nahm die Zahl der Reisenden auf der Schiene im vergangenen Jahr um 1,6 Prozent auf knapp zwei Milliarden Fahrgäste zu. "Wir sehen klare Anzeichen für eine Verkehrsverlagerung auf die klimafreundliche Schiene", erklärte Konzernchef Richard Lutz, derzeit wegen der Corona-Pandemie vorsorglich in häuslicher Quarantäne.

Mit den "hohen Zukunftsausgaben" wolle die DB die Leistungsfähigkeit der Eisenbahn in Deutschland "substanziell" steigern, kündigte der Bahnchef an. Der Großteil aller Mittel im Konzern fließe weiterhin in den Aus- und Umbau in Deutschland: "für mehr Qualität und Zuverlässigkeit, neue Züge und zusätzliches Personal". Die negativen wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Krise seien in ihrer genauen Höhe noch nicht absehbar, erklärte Finanzvorstand Levin Holle.

AFP
Themen in diesem Artikel
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus