VG-Wort Pixel

Bahn verstärkt nach Kabel-Anschlag Schutz von Schienennetz

An vielen Bahnhöfen herrschte nach Kabel-Sabotage Chaos.
An vielen Bahnhöfen herrschte nach Kabel-Sabotage Chaos.
© AFP
Nach dem Kabel-Anschlag auf den bundesweiten Zugfunk im Oktober verstärkt die Bahn den Schutz des bundesweiten Schienennetzes. "In Abstimmung mit der Bundespolizei setzen wir zusätzliche Sicherheitskräfte ein, um die Infrastruktur besser gegen Eingriffe zu schützen", sagte eine Bahn-Sprecherin der "Bild am Sonntag". Es würden weitere mobile Präsenz- und Präventionsstreifen eingesetzt.

Gezielte Sabotage am Kabelnetzwerk der Deutschen Bahn hatte im Oktober zu Ausfällen des digitalen Zugfunksystems geführt und den Bahnverkehr in weiten Teilen Norddeutschlands lahmgelegt. Die Ermittlungen dazu hat der Generalbundesanwalt übernommen.

Die Bahn musste wegen der Kabel-Sabotage für rund drei Stunden den gesamten Fernverkehr in Niedersachsen, Bremen, Hamburg und Schleswig-Holstein sowie große Teile des Regionalverkehrs einstellen. Auch nach der Wiederaufnahme der Verkehrs kam es zunächst noch zu langen Verspätungen.

AFP

Mehr zum Thema

Das könnte sie auch interessieren

Newsticker