HOME

Bericht: Gegner von Spahns Organspende-Plänen werben per Brief um Unterstützung

Kurz vor der Abstimmung des Bundestags über die Reform der Organspende wenden sich einem Bericht zufolge die Gegner der sogenannten Widerspruchslösung per Brief an alle Abgeordneten.

Organspendeausweis

Organspendeausweis

Kurz vor der Abstimmung des Bundestags über die Reform der Organspende wenden sich einem Bericht zufolge die Gegner der sogenannten Widerspruchslösung per Brief an alle Abgeordneten. "Niemand von uns kann genau wissen, welche Folgen eine Widerspruchsregelung für unsere Gesellschaft hat", heißt es in dem Schreiben, wie die "Rheinische Post" am Samstag berichtete. Der Brief soll demnach am Montag verschickt werden.

Unterschrieben ist er laut der Zeitung von sieben Abgeordneten von Union, SPD, Grünen und FDP. Sie mahnen, bei Patienten, die sich mit der Einführung der Widerspruchsregelung mehr Spenderorgane versprechen, dürften "keine falschen Hoffnungen" geweckt werden.

"Es wäre ein Fehler, die Widerspruchsregelung einzuführen", sagte die Mitunterzeichnerin und Grünen-Gesundheitspolitikerin Kirsten Kappert-Gonther der Zeitung. "Grundsätzlich bedeutet Schweigen nicht Zustimmung."  Es könne sein, dass es jemand einfach nicht geschafft hat zu widersprechen - dann sei es nicht vertretbar, dass diesem Menschen Organe entnommen würden.

Kappert-Gonther unterstützt die sogenannte Entscheidungslösung, die auch von Grünen-Chefin Annalena Baerbock und der Linken-Vorsitzenden Katja Kipping befürwortet wird. Demnach soll eine Organentnahme ohne ausdrücklich geäußerten Willen des Spenders auch künftig nicht möglich sein. Allerdings soll die Spendebereitschaft regelmäßig bei Behörden oder beim Arzt erfragt werden.

Die sogenannte doppelte Widerspruchslösung sieht hingegen vor, dass jeder, der zu Lebzeiten nicht widersprochen hat, bei einem Hirntod automatisch potenzieller Organspender sein soll - es sei denn, die Hinterbliebenen widersprechen. Unterstützt wird diese Variante unter anderem von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) und dem SPD-Gesundheitsexperten Karl Lauterbach.

Der Bundestag debattiert am Donnerstagvormittag abschließend über die beiden Gesetzesentwürfe, die jeweils von Abgeordneten quer durch die Fraktionen getragen werden. Anschließend wird namentlich darüber abgestimmt. Der Ausgang gilt als offen.

AFP

Das könnte sie auch interessieren

18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus