VG-Wort Pixel

Besitzer des explodierten Lkw auf Krim-Brücke identifiziert

Löschhubschrauber und brennender Zug auf Krim-Brücke
Löschhubschrauber und brennender Zug auf Krim-Brücke
© AFP
Nach der Explosion einer Lkw-Bombe auf der Brücke zur annektierten ukrainischen Halbinsel Krim ist der Besitzer des Lastwagens nach russischen Angaben identifiziert worden. Es handele sich um einen Einwohner der südlichen russischen Region Krasnodar, erklärten russische Ermittler am Samstag ohne den Namen des Mannes zu nennen. Demnach wurden an seinem Wohnsitz Ermittlungen eingeleitet, die dokumentierte Fahrtroute des Lastwagens werde überprüft.

Die Explosion hatte sich am frühen Samstagmorgen ereignet, wobei nach Behördenangaben zwei Fahrspuren der für Russland strategisch wichtigen Brücke teilweise einstürzten. Sieben Tanks eines Güterzugs gerieten in Brand. 

Vorläufigen Informationen zufolge wurden drei Menschen getötet, wie das Untersuchungskomitee erklärte. Die Leichen von zwei Opfern - ein Mann und eine Frau - seien aus dem Wasser geborgen worden. Es handele sich wahrscheinlich um "Passagiere eines Autos in der Nähe des explodierten Lkw", hieß es.  

Die 2018 von Präsident Wladimir Putin persönlich eingeweihte 19 Kilometer lange Straßen- und Eisenbahnbrücke ist für die Versorgung der in der Ukraine kämpfenden russischen Soldaten von großer Bedeutung.

AFP

Mehr zum Thema

Das könnte sie auch interessieren

Newsticker