VG-Wort Pixel

Biden und Sanders treten bei Vorwahlen in sechs Bundesstaaten gegeneinander an

Rivalen Biden (l.) und Sanders
Rivalen Biden (l.) und Sanders
© © 2020 AFP
Das Präsidentschaftsrennen der US-Demokraten geht am Dienstag mit Vorwahlen in sechs Bundesstaaten weiter.

Das Präsidentschaftsrennen der US-Demokraten geht am Dienstag mit Vorwahlen in sechs Bundesstaaten weiter. Der frühere Vizepräsident Joe Biden und der linksgerichtete Senator Bernie Sanders treten in Idaho, Michigan, Mississippi, Missouri, North Dakota und Washington gegeneinander an. Es geht um 352 der 3979 Delegierten, die im Juli den demokratischen Präsidentschaftskandidaten wählen werden. Besonders wichtig ist Michigan im Mittleren Westen, wo 125 Delegiertenstimmen vergeben werden.

Sanders und Biden hatten die Vorwahlen am sogenannten Super Tuesday vor einer Woche gewonnen. In den Tagen vor und nach dem Superwahltag stiegen alle anderen wichtigen Bewerber aus dem Präsidentschaftsrennen der Demokraten aus. Die Vorwahlen gehen noch bis Anfang Juni, der demokratische Präsidentschaftskandidat wird dann im Juli gekürt. Er wird bei der Präsidentschaftswal am 3. November Amtsinhaber Donald Trump herausfordern.

AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker