HOME

Bundestag stimmt für Entscheidungsregelung bei Organspende

Der Bundestag hat am Donnerstag mit klarer Mehrheit für die so genannte Entscheidungslösung bei der Organspende gestimmt.

Der Bundestag in Berlin

Der Bundestag in Berlin

Der Bundestag hat am Donnerstag mit klarer Mehrheit für die so genannte Entscheidungslösung bei der Organspende gestimmt. Für die Vorlage einer Abgeordnetengruppe um Grünen-Chefin Annalena Baerbock votierten am Donnerstag in dritter Lesung 432 von 669 Abgeordneten, dagegen waren 200. Es gab 37 Enthaltungen.

Die Neuregelung sieht vor, dass die Menschen bei Behördengängen und Arztbesuchen intensiver als bisher auf die Möglichkeit zur Organspende hingewiesen und so zu einer Entscheidung ermuntert werden. Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (SPD) favorisierte Widerspruchslösung, mit der jeder zum Spender geworden wäre, der nicht ausdrücklich widerspricht, hatte zuvor keine Mehrheit erhalten. Diese Vorlage erhielt in zweiter Lesung nur 292 von 674 Stimmen, dagegen waren 379. Es gab drei Enthaltungen. Eine dritte Lesung gab es wegen der fehlenden Mehrheit nicht.

Die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) und die Deutsche Bischofskonferenz begrüßten die Entscheidung des Parlaments. Beide Gesetzesentwürfe waren jeweils von Abgeordneten quer durch die Fraktionen getragen worden. Vor der Abstimmung diskutierten die Bundestagsmitglieder rund zwei Stunden lang leidenschaftlich über die beiden Varianten.

AFP
Themen in diesem Artikel
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus