HOME

CDU-Politiker Rhein neuer hessischer Landtagspräsident

Der CDU-Politiker Boris Rhein (CDU) ist am Freitag einstimmig zum neuen Präsidenten des hessischen Landtags gewählt worden.

Landtagspräsident Rhein im hessischen Landtag

Landtagspräsident Rhein im hessischen Landtag

Der CDU-Politiker Boris Rhein (CDU) ist am Freitag einstimmig zum neuen Präsidenten des hessischen Landtags gewählt worden. Der 47-Jährige wurde von den Abgeordneten aller sechs im Landtag vertretenen Parteien per Handzeichen gewählt. Rhein war zuvor Wissenschaftsminister. Er tritt die Nachfolge seines Parteikollegen Norbert Kartmann an, der rund 16 Jahre lang Landtagspräsident war.

In einer ersten Rede sprach Rhein, von "echter Freude, diesem Haus vorstehen zu dürfen". Das Parlament sei "Herzkammer" und "Maschinenraum" der Demokratie. Rhein dankte seinem Vorgänger Kartmann, der sein Amt mit "viel Herzblut" geführt habe. Er sagte den Abgeordneten zu, sein Amt "unparteiisch, kollegial, kompromissfähig und kommunikativ" ausüben zu wollen. Dabei wolle er aber "nicht unpolitisch und schon gar nicht meinungslos" agieren.

Zur Eröffnung der konstituierenden Sitzung sagte der 73-jährige Alterspräsident Rolf Kahnt (AfD), die Zusammensetzung des neuen Landtags, in dem seine Partei erstmals vertreten ist, sei "Spiegelbild gesellschaftlicher Wirklichkeit und nichts Ungewöhnliches". "Immer mehr Menschen" erachteten "eine Korrektur eines feststellbaren Wertewandels für dringlich". Applaus erhielt der er nur von seiner eigenen AfD-Fraktion.

AFP
Themen in diesem Artikel