HOME

China gedenkt der Corona-Opfer mit nationalem Trauertag

Mit einem landesweiten Trauertag gedenkt China am Samstag der Opfer der Corona-Pandemie. Um 10.00 Uhr morgens (Ortszeit; 04.

In Wuhan nahm die Pandemie ihren Ausgang

In Wuhan nahm die Pandemie ihren Ausgang

Mit einem landesweiten Trauertag gedenkt China am Samstag der Opfer der Corona-Pandemie. Um 10.00 Uhr morgens (Ortszeit; 04.00 Uhr MESZ) hielten die Menschen drei Schweigeminuten ein, Autos, Züge und Schiffe hupten und Sirenen heulten. Landesweit wurden die Flaggen auf Halbmast gesetzt.

Das staatliche Fernsehen zeigte, wie Präsident Xi Jinping und andere Verantwortliche mit weißen Blumen vor einem Regierungsgebäude in der Hauptstadt Peking standen. Das Gedenken an die Coronavirus-Opfer fällt auf den Totengedenktag Qing Ming, an dem die Chinesen traditionell mit Opfergaben die Gräber ihrer Angehörigen besuchen.

Ende Dezember waren in der zentralchinesischen Provinz Hubei mit der Hauptstadt Wuhan erstmals Fälle einer neuartigen Lungenkrankheit gemeldet worden, die inzwischen als Covid-19 bekannt ist. Allein in China starben seither mehr als 3300 Menschen an dem neuartigen Coronavirus, weltweit gab es bisher mehr als 57.000 Todesopfer.

AFP
Themen in diesem Artikel

Das könnte sie auch interessieren