VG-Wort Pixel

Chinas Zentralbank schnürt Milliardenpaket zur Bekämpfung des Coronavirus

Passanten mit Atemschutzmasken in Peking
Passanten mit Atemschutzmasken in Peking
© © 2020 AFP
Die chinesische Zentralbank will den Kampf gegen das neuartige Coronavirus mit umgerechnet rund 39 Milliarden Euro unterstützen.

Die chinesische Zentralbank will den Kampf gegen das neuartige Coronavirus mit umgerechnet rund 39 Milliarden Euro unterstützen. Unternehmen, die zur Prävention und Eindämmung der Krankheit beitragen, sollen von kommender Woche an mit Krediten unterstützt werden, wie die Zentralbank am Sonntag mitteilte. Das Geld fließt an landesweit tätige Banken und kleinere Geldinstitute in zehn Provinzen und Städten, die dann über die Vergabe der Darlehen entscheiden sollen.

In China sind mehr als 37.000 Menschen an dem Coronavirus erkrankt. Trotz der drastischen Maßnahmen der Behörden im Kampf gegen die Epidemie ist die Zahl der Krankheits- und Todesfälle immer weiter deutlich angestiegen. Nach Angaben der chinesischen Behörden vom Sonntag starben allein seit dem Vortag 89 Menschen an den Folgen der Infektion.

Insgesamt gibt es inzwischen 811 offiziell registrierte Todesopfer in Festlandchina sowie zwei weitere Verstorbene in Hongkong und den Philippinen. Die Zahl der Todesopfer ist damit höher als bei der Sars-Epidemie der Jahre 2002 und 2003.

AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker