HOME

Coronavirus-Fälle in zwei weiteren italienischen Regionen - schon 283 Infizierte

In Italien hat sich das neuartige Coronavirus auf zwei weitere Regionen ausgebreitet und weitere Menschen befallen.

Frauen mit Atemschutzmasken in Mailand

Frauen mit Atemschutzmasken in Mailand

In Italien hat sich das neuartige Coronavirus auf zwei weitere Regionen ausgebreitet und weitere Menschen befallen. Der Erreger sei bei zwei Menschen in der Toskana und einem weiteren auf Sizilien festgestellt worden, teilte der italienische Zivilschutz am Dienstag mit. Die Zahl der Infizierten in ganz Italien stieg demnach mittlerweile auf 283, sieben Infizierte starben bereits.

Die Toskana im Nordwesten Italiens und Sizilien im Süden sind beliebte Urlaubsregionen. Von den beiden Fällen in der Toskana wurde einer in Florenz registriert, der andere in Pistoia. Bei dem Fall auf Sizilien handelt es sich den Behörden zufolge um eine Urlauberin, die aus Bergamo in der Lombardei stammt und sich in einem Hotel in der Inselhauptstadt Palermo aufgehalten hatte.

Italien hat sich binnen kurzer Zeit zum größten Herd des neuartigen Virus in Europa entwickelt. Die meisten Infektionen wurden in der nördlichen Region Lombardei verzeichnet. Um die Epidemie einzudämmen, stellte die italienische Regierung am Sonntag elf Orte - zehn in der Lombardei und einer in der Nachbarregion Venetien - unter Quarantäne. Mehr als 50.000 Einwohner sind von dieser Maßnahme betroffen.

AFP

Das könnte sie auch interessieren