HOME

Coronavirus-Rettungspaket beflügelt erneut die Wall Street

Beflügelt durch das US-Senatsvotum für ein gigantisches Coronavirus-Hilfspaket haben die Aktienkurse an der Wall Street den dritten Tag in Folge zugelegt.

Die Wall Street ist zuletzt wieder im Aufwind

Die Wall Street ist zuletzt wieder im Aufwind

Beflügelt durch das US-Senatsvotum für ein gigantisches Coronavirus-Hilfspaket haben die Aktienkurse an der Wall Street den dritten Tag in Folge zugelegt. Der US-Börsenindex Dow Jones legte am Donnerstag um knapp 6,4 Prozent zu und lag bei Handelsschluss bei rund 22.552 Punkten. Der Technologie-Index Nasdaq gewann 5,6 Prozent.

Der Senat hatte am späten Mittwochabend angesichts der Coronavirus-Pandemie das mit einem Umfang von rund zwei Billionen Dollar größte Rettungspaket der US-Geschichte beschlossen. Es sieht massive Finanzhilfen für Beschäftigte, Arbeitslose, Unternehmen und Krankenhäuser vor. Das US-Repräsentantenhaus will die Maßnahmen am Freitag absegnen.

Die Aussicht auf das Rettungspaket hatte die Wall Street schon in den vergangenen Tagen beflügelt. Am Dienstag gewann der Dow Jones mehr als elf Prozent - es war der stärkste prozentuale Tagesgewinn seit dem Jahr 1933. In den Vorwochen hatte die Coronavirus-Krise Börsen weltweit auf Talfahrt geschickt.

AFP

Das könnte sie auch interessieren

18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus