VG-Wort Pixel

CSU eröffnet Kundgebung zum Aschermittwoch mit Angriffen auf die AfD

CSU-Chef Markus Söder
CSU-Chef Markus Söder
© © 2020 AFP
CSU-Generalsekretär Markus Blume hat am Mittwoch in Passau die Kundgebung seiner Partei zum Politischen Aschermittwoch mit scharfen Angriffen auf die AfD eröffnet.

CSU-Generalsekretär Markus Blume hat am Mittwoch in Passau die Kundgebung seiner Partei zum Politischen Aschermittwoch mit scharfen Angriffen auf die AfD eröffnet. Er bezeichnete die Rechtspopulisten als "Radikale", die Hass und Hetze den Boden bereiteten. "Es ist unerträglich, was die AfD abzieht", sagte der Generalsekretär. "Das darf bei uns keinen Platz haben." Am Mittwochvormittag wird CSU-Chef Markus Söder in Passau erwartet.

Die Parteien nutzen den Aschermittwoch traditionell zum politischen Schlagabtausch. Auch die anderen im Bundestag vertretenen Parteien kommen in Bayern zu Kundgebungen zusammen. In Demmin in Mecklenburg-Vorpommern wird am Nachmittag Uhr CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer erwartet.

Zentrale Themen dürften in diesem Jahr die CDU-Führungskrise und das Debakel um die Ministerpräsidentenwahl in Thüringen sein. Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) wandte sich gegen jegliche Unterstützung des dortigen Ministerpräsidenten Bodo Ramelow. "Die CDU und die CSU dürfen darf niemals mit einer Linkspartei gemeinsame Sache machen", sagte Scheuer in seiner Rede Passau. "Wir brauchen in Deutschland weder eine Alternative nach Links noch eine Alternative nach Rechts."

AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker