HOME

Daimler-Chef Zetsche übergibt Konzernführung im Mai 2019 an Källenius

An der Spitze des Autobauers Daimler steht ein Wechsel bevor: Der langjährige Konzernchef Dieter Zetsche soll im Jahr 2021 den Vorsitz des Aufsichtsrates übernehmen und dafür bereits im kommenden Mai

Daimler-Chef Dieter Zetsche

Daimler-Chef Dieter Zetsche

An der Spitze des Autobauers Daimler steht ein Wechsel bevor: Der langjährige Konzernchef Dieter Zetsche soll im Jahr 2021 den Vorsitz des Aufsichtsrates übernehmen und dafür bereits im kommenden Mai seinen Posten als Vorstandsvorsitzender an den bisherigen Leiter der Konzernforschung, Ola Källenius, übergeben. Das teilte Daimler am Mittwoch in Stuttgart mit.

Demnach beabsichtigt der Aufsichtsrat, Zetsche bei der Hauptversammlung 2021 als Nachfolger für den derzeitigen Vorsitzenden des Gremiums, Manfred Bischoff, vorzuschlagen. Bischoffs Amtszeit endet 2021. Um eine zweijährige Karenzzeit einzuhalten, werde Zetsche deshalb zum Ende der Hauptversammlung 2019 sein Vorstandsmandat bei Daimler und die Leitung von Mercedes-Benz niederlegen, erklärte der Autobauer.

Die nächste Hauptversammlung von Daimler findet am 22. Mai 2019 in Berlin statt. Der Aufsichtsrat wolle "in Anbetracht der Herausforderungen der Transformation in der Automobilbranche frühzeitig die Weichen für eine geeignete Nachfolge stellen", erklärte Daimler.

Zetsche habe den Konzern "maßgeblich geprägt und strategisch hervorragend für die Mobilität der Zukunft positioniert". Seine Expertise und seine Erfahrung seien für das Unternehmen "äußerst wertvoll". Zetsche sei deshalb prädestiniert, auch den Aufsichtsrat des Unternehmens erfolgreich zu leiten.

Mit Källenius werde künftig ein anerkannter und international erfahrener Manager aus dem eigenen Haus Vorstandsvorsitzender von Daimler und Mercedes-Benz-Chef. Der 49-jährige Schwede war Anfang 2015 in den Daimler-Vorstand berufen worden und ist seit 2017 verantwortlich für Konzernforschung und die Entwicklung bei Mercedes-Benz.

Dieter Zetsche ist bereits seit Ende 1998 Vorstandsmitglied und war Anfang 2006 zum Vorstandsvorsitzenden der damaligen DaimlerChrysler AG aufgestiegen.

AFP

Das könnte sie auch interessieren