HOME

Dekan wirbt für Notre-Dame aus Holz

Vor Notre-Dame könnte nach dem verheerenden Brand ein Nachbau der Kathedrale aus Holz entstehen.

Kameras vor der beschädigten Kathedrale Notre-Dame

Kameras vor der beschädigten Kathedrale Notre-Dame

Vor Notre-Dame könnte nach dem verheerenden Brand ein Nachbau der Kathedrale aus Holz entstehen. Er solle Gläubige und Touristen über die fünfjährige Schließung des Gotteshauses hinwegtrösten, sagte Dekan Patrick Chauvet am Donnerstag dem Sender CNews. "Wir können ja nicht sagen, die Kathedrale ist fünf Jahre lang geschlossen und das war's", betonte er.

Die im Schnitt 13 Millionen Besucher pro Jahr verdienten einen "symbolischen und anziehenden Ort", sagte Dekan Chauvet weiter. Rund um den Holz-Nachbau könnten Priester nach seiner Vorstellung die Besucher empfangen, mit ihnen über Notre-Dame sprechen und mit ihnen beten. Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo unterstützt nach Chauvets Angaben das Projekt und ist bereit, einen Teil des derzeit noch gesperrten Vorplatzes dafür zu widmen.

Auch der französische Kulturminister Franck Riester warb für einen Ort, wo "jeder Franzose, jeder Europäer, jeder Weltbürger Notre-Dame während der Bauarbeiten auf die ein oder andere Weise wiederfinden kann". Die Entscheidung über einen Nachbau aus Holz sei aber noch nicht abschließend gefallen, sagte er dem Sender RMC. Denkbar seien auch andere Möglichkeiten, um Besucher zu begleiten.

Notre-Dame war in der Nacht zu Dienstag durch einen Großbrand schwer beschädigt worden. Frankreichs Präsident Emmanuel Macron hat versprochen, die Kathedrale innerhalb von fünf Jahren wieder aufzubauen.

AFP
Themen in diesem Artikel