HOME

Deutschstämmige Kinderbuch-Autorin Judith Kerr im Alter von 95 Jahren gestorben

Die deutschstämmige Kinderbuch-Autorin Judith Kerr ist tot. Die britische Staatsbürgerin sei im Alter von 95 Jahren gestorben, teilte ihr Verlag HarperCollins am Donnerstag in London mit.

Kerr im vergangenen Jahr in London

Kerr im vergangenen Jahr in London

Die deutschstämmige Kinderbuch-Autorin Judith Kerr ist tot. Die britische Staatsbürgerin sei im Alter von 95 Jahren gestorben, teilte ihr Verlag HarperCollins am Donnerstag in London mit. Ihr in Deutschland wohl berühmtestes Buch ist "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl", in dem sie die Geschichte ihrer Flucht 1933 mit ihrer jüdischen Familie aus Nazi-Deutschland über die Schweiz und Frankreich nach England erzählt.

"Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" wurde bis heute in Deutschland mehr als 1,3 Millionen Mal verkauft, seit Jahrzehnten steht es auf den Lektürelisten für deutsche Schüler, im Jahr 1974 bekam Judith Kerr dafür den Deutschen Jugendliteraturpreis. Kerr, die sich selbst eher als Zeichnerin denn als Schriftstellerin verstand, war die Tochter des berühmten Theaterkritikers und Nazi-Gegners Alfred Kerr.

Für ihre Bücher erhielt die in Berlin geborene Judith Kerr zahlreiche Preise und Auszeichnungen. In London ist eine Schule nach ihr benannt - und auch in Berlin, der Stadt, aus der sie als kleines Mädchen fliehen musste und in die sie zuletzt als über 90-Jährige zu Besuch kam. Im englischsprachigen Raum sind ihr Bilderbuch-Erfolg "Ein Tiger kommt zum Tee" und ihre "Kater Mog"-Reihe am bekanntesten.

AFP

Das könnte sie auch interessieren