HOME

Disney-Chef Iger zurückgetreten

Der langjährige Chef des US-Unterhaltungskonzerns Disney, Bob Iger, ist mit sofortiger Wirkung zurückgetreten.

Der neue Disney-Chef Bob Chapek (l.) und Vorgänger Bob Iger

Der neue Disney-Chef Bob Chapek (l.) und Vorgänger Bob Iger

Der langjährige Chef des US-Unterhaltungskonzerns Disney, Bob Iger, ist mit sofortiger Wirkung zurückgetreten. Nach der Übernahme des Filmstudios 21st Century Fox und dem "erfolgreichen" Start des Streamingdienstes Disney+ sei dies der "optimale Zeitpunkt" für einen Wechsel an der Spitze des Unternehmens, erklärte Iger am Dienstag. Sein Nachfolger ist Bob Chapek, der bei Disney zuletzt unter anderem für die Freizeitparks zuständig war.

Eine genauere Begründung für den Wechsel an der Konzernspitze nannten Iger und der Konzern nicht. Der 69-Jährige scheidet aber nicht aus dem Unternehmen aus, sondern soll nach Angaben des Konzerns künftig "die kreativen Anstrengungen" von Disney leiten.

Iger stand 15 Jahre lang an der Spitze von Disney. Unter seiner Führung baute der Konzern seine Dominanz im Kinogeschäft kontinuierlich aus. Im März vergangenen Jahres übernahm Disney wesentliche Teile der 21st-Century-Fox-Group des Medienmoguls Rupert Murdoch, darunter die Filmproduktionsgesellschaft.

Zudem stieg Disney zuletzt in das Streaming-Geschäft ein, wo der Konzern den Platzhirschen Netflix und Prime Video Paroli bieten will. In den USA, Kanada und den Niederlanden ist Disney+ seit November verfügbar. In Deutschland und anderen europäischen Ländern soll der Dienst am 24. März starten. Zuletzt hatte Disney mitgeteilt, bereits 28 Millionen Abonnenten für seine Streamingplattform gewonnen zu haben.

AFP
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus