HOME

Erdogan droht Kurdenmiliz mit Offensive in Nordsyrien

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat erneut mit einer baldigen Offensive gegen die kurdische YPG-Miliz im Norden Syriens gedroht.

Türkischer Präsident Erdogan

Türkischer Präsident Erdogan

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan hat erneut mit einer baldigen Offensive gegen die kurdische YPG-Miliz im Norden Syriens gedroht. Die Vorbereitungen dafür seien getroffen und die Pläne für den Einsatz abgeschlossen, sagte Erdogan am Samstag in einer im Fernsehen übertragenen Rede. Die Offensive könne am Boden und aus der Luft geführt werden und umgehend beginnen.

Vertreter der Kurden in Syrien bezeichneten die Drohungen Erdogans als "gefährlich" und eine Gefahr für "Sicherheit und Stabilität" in der Region. Sie riefen die internationale Gemeinschaft dazu auf, Ankara von einer möglichen Offensive abzubringen.

Erdogan hatte der YPG-Miliz bereits am Dienstag mit einer Offensive in Nordsyrien gedroht. Die Türkei betrachtet die kurdischen Volksverteidigungseinheiten (YPG) als Bedrohung, da sie eng mit den kurdischen PKK-Rebellen in der Türkei verbunden sind. Die USA unterstützen sie dagegen mit Waffen und Spezialkräften im Kampf gegen Dschihadisten. Die Türkei ist seit 2016 bereits zwei Mal gegen die YPG-Miliz in Nordsyrien vorgegangen und droht seit Monaten immer wieder mit einer neuen Offensive östlich des Euphrat.

AFP
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus