VG-Wort Pixel

Erste bemannte Mission zu Chinas neuer Raumstation gestartet

Start der chinesischen Trägerrakete
Start der chinesischen Trägerrakete
© © 2021 AFP
In China ist die erste bemannte Mission zur neuen Raumstation der Volksrepublik gestartet.

In China ist die erste bemannte Mission zur neuen Raumstation der Volksrepublik gestartet. Die Trägerrakete vom Typ Langer Marsch 2-F hob hob am Donnerstagmorgen vom Weltraumbahnhof Jiuquan in der Wüste Gobi ab. Die Rakete beförderte das Raumschiff Shenzhou-12 ins All. An Bord des Raumschiffs befinden sich drei Taikonauten.

Die Taikonauten sollen drei Monate lang in der Raumstation "Tiangong" ("himmlischer Palast") bleiben und deren Ausbau vorantreiben. Es handelt sich um Chinas erste bemannte Raummission seit fast fünf Jahren.

Die Mission findet kurz vor den Feierlichkeiten zum 100-jährigen Bestehen der herrschenden Kommunistischen Partei Chinas am 1. Juli statt. China hat in den vergangenen Jahren Milliardensummen in seine Raumfahrtprogramme gesteckt, um zu den Weltraumnationen USA und Russland aufzuschließen.

AFP

Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker