HOME

EU-Verteidigungs- und Gesundheitsminister tagen zur Corona-Krise

Die Verteidigungs- und die Gesundheitsminister der EU-Länder halten am Dienstag Videokonferenzen zur Corona-Krise ab.

Annegret Kramp-Karrenbauer und Jens Spahn

Annegret Kramp-Karrenbauer und Jens Spahn

Die Verteidigungs- und die Gesundheitsminister der EU-Länder halten am Dienstag Videokonferenzen zur Corona-Krise ab. Bei den Gesprächen von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) mit ihren EU-Kollegen (15.00 Uhr) stehen die militärische Kooperation der Staaten zur Bewältigung der Pandemie und deren strategische Auswirkungen auf die Sicherheitspolitik der EU im Vordergrund. Auch die anhaltenden Migrationsbewegungen über das Mittelmeer dürften zur Sprache kommen.

Bei den Gesundheitsministern (10.00 Uhr) ist unter anderem die Versorgung mit Medikamenten Thema. Dabei geht es zum einen um mögliche akute Knappheiten aufgrund von Lieferengpässen wegen der Corona-Pandemie und zum anderen perspektivisch um die Entwicklung einer Pharma-Strategie für Europa, um weniger abhängig vom Weltmarkt zu sein. Für die Bundesregierung nimmt Ressortchef Jens Spahn (CDU) teil.

AFP

Das könnte sie auch interessieren