HOME

Facebook steigert Gewinn im ersten Quartal um 76 Prozent

Der Internetkonzern Facebook hat seinen Gewinn erneut kräftig gesteigert.

Facebook testet im Kampf gegen Fake News neuen Button

Facebook testet im Kampf gegen Fake News neuen Button

Der Internetkonzern hat seinen Gewinn erneut kräftig gesteigert. Im ersten Quartal 2017 verdiente das Online-Netzwerk 3,06 Milliarden Dollar (3,46 Milliarden Euro) und damit 76 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum, wie das Unternehmen am Mittwoch nach US-Börsenschluss in Kalifornien mitteilte. Der Umsatz stieg von Januar bis März um 49 Prozent auf 8,03 Milliarden Dollar.

"Wir hatten 2017 einen guten Start", erklärte Konzernchef . Auch bei den Nutzerzahlen legte das Online-Netzwerk erneut zu: Die Zahl der aktiven Nutzer stieg den Angaben zufolge um 17 Prozent auf 1,94 Milliarden. 1,28 Milliarden Nutzer waren zuletzt sogar täglich in dem Netzwerk unterwegs.

Trotz der guten Quartalszahlen gab die Facebook-Aktie im nachbörslichen Handel um fast 2,5 Prozent nach. Die Analysten hatten höhere Gewinne erwartet. Mit 7,83 Milliarden Dollar erzielte Facebook zudem weiterhin den größten Teil seiner Einnahmen durch Werbung. Für zusätzliche Kosten dürften die 3000 neuen Mitarbeiter sorgen, mit denen Facebook künftig schneller gewalttätige Inhalte aufspüren und entfernen will. Zuckerberg hatte die Einstellung der Aufpasser am Mittwoch verkündet.

Der Konzernchef begründete die Entscheidung mit den jüngsten verstörenden Videos: Vergangene Woche hatte ein thailändischer Mann auf Facebook ein Live-Video von der Ermordung seines Babys sowie von seinem Suizid veröffentlicht. Eine Woche zuvor war ein US-Bürger, der ein Video von der Ermordung eines Großvaters auf Facebook gepostet hatte, von der Polizei gesucht worden. Der "Facebook-Mörder" nahm sich nach drei Tagen auf der Flucht das Leben.

Mit den 3000 neuen Aufpassern erhöht sich die Personalstärke bei Facebook in diesem Bereich um zwei Drittel: Derzeit arbeiten 4500 Mitarbeiter im sogenannten Community Operations Team des sozialen Netzwerks. Kritiker haben Facebook vorgeworfen, zu spät auf im Internet veröffentlichte Gewalt reagiert zu haben. Einige fordern die Abschaltung der Funktion Facebook Live.

AFP
Themen in diesem Artikel