VG-Wort Pixel

Fast zwei Million Australier laden sich Corona-App aufs Handy

Fast zwei Million Australier laden sich Corona-App aufs Handy
Fast zwei Million Australier laden sich Corona-App aufs Handy
© © 2020 AFP
In Australien haben gleich am ersten Tag fast zwei Millionen Menschen eine App zur Rückverfolgung der Kontakte von Coronavirus-Infizierten auf ihr Handy geladen.

In Australien haben gleich am ersten Tag fast zwei Millionen Menschen eine App zur Rückverfolgung der Kontakte von Coronavirus-Infizierten auf ihr Handy geladen. Gesundheitsminister Greg Hunt sagte am Montag, das Angebot werde "außergewöhnlich" gut angenommen. In weniger als 24 Stunden hätten schon 1,9 Millionen Menschen die App installiert. Die australische Gesundheitsbehörde hofft darauf, dass am Ende gut die Hälfte der 25 Millionen Einwohner die App nutzen werden.

In Australien wurden bislang gut 6700 Coronavirus-Infektionen registriert. Der Anstieg der Neuinfektionen hat sich zuletzt aber stark verlangsamt, am Sonntag wurden nur noch 16 neue Fälle registriert. Die australische Regierung will die Pandemie nun mit der sogenannten Tracking-App und vermehrten Virustests eindämmen.

Die seit Sonntagabend verfügbare App COVIDSafe macht über Bluetooth Nutzer ausfindig, die sich 15 Minuten oder länger in einem Abstand von bis zu 1,5 Metern zu einem Coronavirus-Infizierten aufgehalten haben. Diese Daten können dann von den Behörden abgerufen werden, um die Kontaktpersonen schneller zu kontaktieren als bisher.

Die Verwendung der App ist freiwillig. Nutzer können ein Pseudonym nutzen, die Polizei hat keinen Zugriff auf die Daten. Zudem werden alle Informationen automatisch nach 21 Tagen gelöscht. Die App habe nur eine einzige Funktion, und nur die Gesundheitsbehörden hätten Zugriff, "niemand sonst", versicherte Gesundheitsminister Hunt am Wochenende.

AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker