HOME

Feuerwehr: Brand in Notre-Dame "unter Kontrolle" und "teilweise gelöscht"

Der Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame ist nach Angaben der Feuerwehr "vollkommen unter Kontrolle" und "teilweise gelöscht".

Inneres der Kathedrale

Inneres der Kathedrale

Der Brand in der Pariser Kathedrale Notre-Dame ist nach Angaben der Feuerwehr "vollkommen unter Kontrolle" und "teilweise gelöscht". Es gebe aber noch einige Brandherde, die gelöscht werden müssten, sagte ein Feuerwehrsprecher in der Nacht auf Dienstag. Das Feuer in dem weltberühmten Bauwerk im Herzen der französischen Hauptstadt war am Montagabend aus bislang unbekannter Ursache ausgebrochen.

Die Flammen brachten einen Kirchturm zum Einsturz und zerstörten weite Teile des Dachstuhls, wie die Feuerwehr mitteilte. Die Struktur des historischen Gebäudes wurde aber gerettet, ebenso die Fassade und die beiden Haupttürme.

Staatschef Emmanuel Macron versprach, die gotische Kathedrale wieder aufzubauen. Die französische Milliardärsfamilie Pinault kündigte an, 100 Millionen Euro für den Wiederaufbau zur Verfügung zu stellen.

Notre-Dame gehört zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten der französischen Hauptstadt. Jedes Jahr besuchen zwischen zwölf und 14 Millionen Menschen die Kathedrale. Der Grundstein des katholischen Gotteshauses wurde im Jahr 1163 gelegt. Berühmt wurde die Kathedrale vor allem durch den Roman "Der Glöckner von Notre-Dame" des Schriftstellers Victor Hugo von 1831.

AFP
Themen in diesem Artikel

Das könnte sie auch interessieren