HOME

Flüchtlingsschiff mit mehr als 300 Migranten in Südspanien eingetroffen

Ein Flüchtlingsschiff der Organisation Proactiva Open Arms mit mehr als 300 Menschen an Bord ist am Freitag in einem Hafen nahe der südspanischen Stadt Algeciras eingetroffen.

Insgesamt hatte die Organisation 311 Menschen gerettet

Insgesamt hatte die Organisation 311 Menschen gerettet

Ein Flüchtlingsschiff der Organisation Proactiva Open Arms mit mehr als 300 Menschen an Bord ist am Freitag in einem Hafen nahe der südspanischen Stadt Algeciras eingetroffen. Das Schiff erreichte gegen 08.30 Uhr die Bucht von Gibraltar und legte eine halbe Stunde später im Hafen der Gemeinde San Roque an, wie ein AFP-Fotograf berichtete.

Spanien hatte sich vor Weihnachten zur Aufnahme der im Mittelmeer geretteten Flüchtlinge bereit erklärt, nachdem Italien und Malta dies abgelehnt hatten. Libyen, Frankreich und Tunesien reagierten damals nicht auf die Bitte des Schiffs um Einfahrt in ihre Häfen.

Die spanische Hilfsorganisation ist mit drei Schiffen vor der Küste Libyens im Einsatz. Vor einer Woche hatte sie nach eigenen Angaben 311 Migranten aus dem Mittelmeer gerettet, deren Boote zu sinken drohten. Unter den vorwiegend aus Somalia, Nigeria und Mali stammenden Schiffbrüchigen waren mehrere Schwangere sowie eine Mutter mit einem Neugeborenen. Die beiden wurden per Hubschrauber nach Malta gebracht.

AFP