VG-Wort Pixel

Frankreich fliegt fast 260 Afghanen aus Kabul aus

Emmanuel Macron (l.) mit Katars Emir Scheich Tamim bin Hamad al-Thani
Emmanuel Macron (l.) mit Katars Emir Scheich Tamim bin Hamad al-Thani
© © 2021 AFP
Frankreich hat am Freitag fast 260 Afghanen aus Kabul ausgeflogen.

Frankreich hat am Freitag fast 260 Afghanen aus Kabul ausgeflogen. An Bord der Chartermaschine nach Doha waren 258 Afghanen, die wegen ihrer Arbeit, insbesondere als Journalisten oder als ehemalige Ortskräfte der französischen Armee, in ihrem Heimatland in Gefahr waren, wie das Außenministerium in Paris mitteilte. Mit derselben Maschine wurden den Angaben zufolge auch elf Franzosen und rund 60 Niederländer aus Afghanistan ausgeflogen.

Präsident Emmanuel Macron dankte Katar für die Hilfe bei der Organisation des Evakuierungsflugs. "Ich danke Katar für die Rolle, die es seit Beginn der Krise gespielt hat und die es ermöglicht hat, mehrere Evakuierungen zu organisieren", sagte Macron am Freitagabend bei einem Treffen mit Katars Emir Scheich Tamim bin Hamad al-Thani in Doha.

Seit der Machtübernahme der radikalislamischen Taliban in Afghanistan hat Frankreich insgesamt 110 Franzosen und fast 400 Afghanen aus Kabul ausgeflogen, wie das Außenministerium mitteilte. Alle zehn Evakuierungsflüge seit Anfang September wurden demnach mit Hilfe Katars organisiert, weitere Flüge sollen folgen.

AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker