HOME

Fridays for Future-Vertreterin Neubauer kritisiert "Stagnation" in Klimapolitik

Kurz vor dem Beginn neuer bundesweiter Klimaproteste des Bündnisses Fridays for Future hat dessen Vertreterin Luisa Neubauer die Umweltpolitik der Bundesregierung erneut scharf kritisiert.

Schüler bei früheren Klimaprotesten

Schüler bei früheren Klimaprotesten

Kurz vor dem Beginn neuer bundesweiter Klimaproteste des Bündnisses Fridays for Future hat dessen Vertreterin Luisa Neubauer die Umweltpolitik der Bundesregierung erneut scharf kritisiert. Diese verweile "in ihrer Stagnation", sagte sie der "Rhein-Neckar-Zeitung" vom Freitag. Die Regierung habe im vergangenen Jahr viele Handlungsmöglichkeiten ungenutzt verstreichen lassen.

"Das politische Versagen ist dramatisch", ergänzte die Aktivistin. An diesem Freitag ruft die hauptsächlich von Schülern und Studenten getragene Bewegung Fridays for Future zu Protestaktionen in mehr als 500 Städten bundesweit auf. Damit sollen Forderungen nach einer Überarbeitung des Klimapakets der Bundesregierung und einem schnelleren Kohleausstieg unterstrichen werden.

Die Proteste in Deutschland sind Teil eines erneuten globalen Aktionstags von Fridays for Future und deren Partnerbewegungen in anderen Staaten. Insgesamt wollen Menschen in mehr als 150 Staaten für mehr Klimaschutz und die Einhaltung des Pariser Klimaabkommens demonstrieren.

AFP
Wie lange ist die frist bei einer Kündigung?
Hallo Ich möchte gerne kündigen, da das Arbeitsverhältnis nicht mehr gegeben ist. Leider verstehe ich den Arbeitsvertrag nicht ganz. Auszug aus dem Vertrag: Paragraf 13 Kündigungsfristen: (1) das Arbeitsverhältnis kann beiderseitig unter Einhaltung einer frist von 6 Werktagen gekündigt werden. Nach sechsmonatiger Dauer des Arbeitsverhältnisses oder nach Übernahme aus einem Berufsausbildungsverhältnis kann beiderseitig mit einer frist von zwölf Werktagen gekündigt werde. (2) Die Kündigungsfrist für den Arbeitgeber erhöht sich, wenn das Arbeitsverhältnis in demselben Betrieb oder unternehmen 3jahre bestanden hat, auf 1 monat zum Monatsende 5jahre bestanden hat, auf 2 monate zum Monatsende 8jahre bestanden hat, auf 3 monate zum Monatsende..... (3) Kündigt der Arbeitgeber das Arbeitsverhältnis mit dem Arbeitnehmer, ist er bei bestehenden Schutzwürdiger Interessen befugt, den Arbeitnehmer unter fortzahlung seiner bezüge und unter Anrechnung noch bestehender Urlaubsansprüche freizustellen. Als Schutzwürdige interessen gelten zb. Der begründete Verdacht des Verstoßes gegen die Verschwiegenheitspflicht des Arbeitnehmers, ansteckende Krankheiten und der begründete verdacht einer strafbaren handlung. Ich arbeite in einem Kleinbetrieb (2mann plus chef) seid 2 jahren und 3-4Monaten. (Bau) Seid ende November bin ich krank geschrieben. Was meinem chef überhaupt nicht passt und er mich mehrfach versucht hat zu überreden arbeiten zu kommen. Da mein zeh gebrochen ist und angeschwollen sowie schmerzhaft und ich keine geschlossenen schuhe tragen kann ist arbeiten nicht möglich. Das Arbeitsverhältnis ist seid längerem angespannt vorallem mit dem Arbeitskollegen. Möchte nur noch da weg! Wie lange ist nun die frist und wie weitere vorgehen? Ich hoffe es kann mir jemand helfen.