HOME

Geberkonferenz für Länder am Tschadsee beginnt in Berlin

In Berlin beginnt am Montag eine internationale Geberkonferenz für die Anrainerstaaten des Tschadsees am südlichen Rand der Sahara.

Am Tschadsee benötigen elf Millionen Menschen Hilfe

Am Tschadsee benötigen elf Millionen Menschen Hilfe

In Berlin beginnt am Montag eine internationale Geberkonferenz für die Anrainerstaaten des Tschadsees am südlichen Rand der Sahara. Bis Dienstag sollen die Themen humanitäre Hilfe, Stabilisierung und nachhaltige Entwicklung in der Krisenregion diskutiert werden, wie das Auswärtige Amt mitteilte. Eingeladen haben Deutschland, Norwegen, Nigeria und die Vereinten Nationen. Eröffnet wird die Konferenz unter anderem von Bundesaußenminister Heiko Maas (10.15 Uhr).

In der Tschadsee-Region, in der die Grenzen der Länder Nigeria, Niger, Tschad und Kamerun zusammenlaufen, spielt sich eine der größten humanitären Krisen der Welt ab. Nach Angaben von Hilfsorganisationen benötigen dort nach neun Jahren gewaltsamer Rebellion durch die Islamistengruppe Boko Haram rund elf Millionen Menschen dringend humanitäre Hilfe. Zur Konferenz werden mehr als 50 Delegationen erwartet.

AFP
Themen in diesem Artikel

Das könnte sie auch interessieren