HOME

Gestürzter bolivianischer Präsident Morales in Mexiko-Stadt gelandet

Der zurückgetretene bolivianische Präsident Evo Morales ist am Dienstag in Mexiko gelandet, wo er Asyl bekommt.

Morales bei seiner Ankunft in Mexiko

Morales bei seiner Ankunft in Mexiko

Der zurückgetretene bolivianische Präsident Evo Morales ist am Dienstag in Mexiko gelandet, wo er Asyl bekommt. "Der Kampf geht weiter", sagte der 60-Jährige bei seiner Ankunft am Flughafen von Mexiko-Stadt. Morales hatte am Montag seinen Rücktritt erklärt, nachdem es Massenkundgebungen gegen ihn gegeben und er auch den Rückhalt von Armee und Polizei verloren hatte.

Morales wiederholte in Mexiko seinen Vorwurf, dass er durch einen "Putsch" aus dem Amt gedrängt worden sei. Der mexikanische Präsident Andrés Manuel López Obrador sagte, er sei "sehr stolz" darauf, dass die von ihm geleitete, linksgerichtete Regierung Morales das "Recht auf Asyl" gewähre.

Die Ausreise von Morales aus Bolivien gestaltete sich nach Angaben des mexikanischen Außenministers Marcelo Ebrard ausgesprochen kompliziert, weil in Bolivien nicht klar gewesen sei, wer Entscheidungen fällen sollte und weil der mexikanischen Regierungsmaschine von mehreren Staaten Überflugrechte oder die Möglichkeit zum Auftanken verweigert wurde.

AFP
Themen in diesem Artikel
18jähriger Kater und Welpe geht das?
Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich Hallo, wir haben einen 18-jährigen Kater der aber noch recht fit ist. Er ist zwar eigentlich nur zu meiner Mutter anhänglich also kommt immer am Abend auf die Couch und lässt sich streicheln von ihr sonst ist er eigentlich den ganzen Tag in seinem Bett im Keller oder oben auf einer Decke die im Schrank liegt. Erzieht sich also zurück. Nun ist der Wunsch nach einem Welpen doch sehr groß und der einzige Grund der dagegen spricht oder der infrage kommt warum wir keinen holen würden wäre unser Kater. Habt ihr Erfahrung mit alten Katzen und welchen gemacht? Unser Kater ist nämlich eigentlich nicht So gut auf Hunde zu sprechen also wenn ein Hund an seinem Garten vorbeigeht springt er schon hinterm Zaun ein bisschen hoch und fängt an zu fauchen. Denkt ihr nicht das Man wird vorsichtiger Eingewöhnung es schaffen könnte dass die beiden sich verstehen? LG und danke im Voraus