VG-Wort Pixel

Griechenland verhängt zweiwöchige Quarantäne für Einreisende

Passantin mit Atemschutsmaske auf dem Athener Syntagma-Platz
Passantin mit Atemschutsmaske auf dem Athener Syntagma-Platz
© © 2020 AFP
Griechenland hat im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie eine obligatorische 14-tägige Quarantäne für alle ins Land einreisenden Menschen angeordnet.

Griechenland hat im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie eine obligatorische 14-tägige Quarantäne für alle ins Land einreisenden Menschen angeordnet. Wer sich nach der Einreise nicht in Isolation halte, müsse mit einer Geldstrafe rechnen, sagte Regierungssprecherin Aristotelia Peloni am Montagabend in Athen. Die Quarantäne-Auflage gelte für alle Einreisenden unabhängig von ihrer Staatsbürgerschaft. Was sie für den Umgang mit neu ins Land gelangenden Flüchtlingen bedeutet, blieb zunächst unklar.

Ministerpräsident Kyriakos Mitsotakis teilte mit, dass auch die Gottesdienste aller Religionen und Konfessionen bis auf Weiteres ausgesetzt sind. Auch Taufen und religiöse Hochzeiten sind damit verboten, wie aus Regierungskreisen verlautete. An religiösen Beerdigungszeremonien dürfen nur noch enge Verwandte teilnehmen.

Griechenland hatte zuvor bereits seine Schulen, Universitäten, Gerichte und Kinos geschlossen. Ab diesem Mittwoch sollen nach Angaben der Regierungssprecherin auch die meisten Geschäfte dicht machen, mit Ausnahme von Apotheken, Supermärkten, Tankstellen und Banken.

Laut den offiziellen Zahlen gab es in Griechenland bis Montag 331 bestätigte Corona-Ansteckungsfälle. Vier Menschen starben demnach in dem Land an der von der Infektion ausgelösten Lungenkrankheit Covid-19.

AFP

Mehr zum Thema


Das könnte sie auch interessieren


Wissenscommunity


Newsticker