HOME

IWF-Chefin Lagarde sieht kein Fehlverhalten in Tapie-Affäre

Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, ist sich in der Affäre um umstrittene Millionenzahlungen an den Geschäftsmann Bernard Tapie keines Fehlverhaltens bewusst.

Gerichtszeichnung vom Auftritt von IWF-Chefin Lagarde

Gerichtszeichnung vom Auftritt von IWF-Chefin Lagarde

Die Chefin des (IWF), Christine Lagarde, ist sich in der Affäre um umstrittene Millionenzahlungen an den Geschäftsmann Bernard Tapie keines Fehlverhaltens bewusst. Die frühere französische Wirtschaftsministerin sagte in dem Prozess am Freitag in Paris, sie stehe zu ihrer Entscheidung, 2007 ein privates Schiedsgericht anzurufen, das die Zahlungen zugunsten von Tapie anordnete. Das Urteil fällt am Montag.

Die sichtlich bewegte Lagarde sagte vor dem Sondergericht für ehemalige und amtierende Amtsinhaber: "Das Risiko eines Betrugs war mir überhaupt nicht bewusst." Sie habe im Fall niemals eine Warnung aus ihrem Umfeld erhalten. Die Staatsanwaltschaft hatte die Vorwürfe gegen Lagarde am Donnerstagabend als juristisch unbegründet bezeichnet.

muss sich in dem Verfahren wegen des Vorwurfs der Nachlässigkeit in ihrer Zeit als Wirtschafts- und Finanzministerin unter Präsident Nicolas Sarkozy verantworten. Ihr drohen bis zu ein Jahr Haft und eine Geldstrafe von 15.000 Euro. Im Fall einer Verurteilung müsste sie womöglich ihr Amt als IWF-Chefin niederlegen, das sie seit dem Sommer 2011 innehat.

Konkret geht es um eine staatliche Schadenersatzzahlung in Höhe von gut 400 Millionen Euro, die 2008 an Tapie floss. Dieser fühlte sich von der damals staatlichen französischen Bank Crédit Lyonnais übervorteilt, der er seine Anteile an dem deutschen Sportartikelhersteller Adidas verkauft hatte.

Der von Lagarde veranlasste private Schiedsspruch zugunsten von Tapie wurde 2015 von der französischen Justiz kassiert. Gegen Tapie und andere laufen Betrugsermittlungen. Der Verdacht steht im Raum, dass der Unternehmer wegen seiner Nähe zu Sarkozy eine Vorzugsbehandlung erhielt.

AFP

Stern Logo Das könnte Sie auch interessieren