HOME

Jugendbuchautorin Gudrun Pausewang mit 91 Jahren gestorben

Die vielfach ausgezeichnete Jugendbuchschriftstellerin Gudrun Pausewang ist tot.

Gudrun Pausewang

Gudrun Pausewang

Die vielfach ausgezeichnete Jugendbuchschriftstellerin Gudrun Pausewang ist tot. Sie starb am Donnerstagabend im Alter von 91 Jahren in ihrem Altersruhesitz im bayerischen Bamberg, wie ihr Verlag Ravensburger am Freitag mitteilte. Die bis ans Ende ihres Lebens schriftstellerisch tätige Pausewang war insbesondere für ihre Kinder- und Jugendliteratur bekannt, die sich mit ernsten und gesellschaftspolitischen Themen befassen.

Zu ihren erfolgreichsten und meistdiskutierten Werken gehören die in den 80er Jahren erschienenen Jugendbücher "Die letzten Kinder von Schewenborn" und "Die Wolke". In "Die letzten Kinder von Schewenborn" beschrieb sie die Folgen eines Atomkriegs, in "Die Wolke" das Geschehen nach einem Super-GAU in einem deutschen Atomkraftwerk Beide Bücher wurden zu viel gelesener Schulliteratur.

Pausewang habe zeitlebens daran geglaubt, etwas in der Gesellschaft ändern zu können, erklärte ihr Verlag. Sie habe stets für ihre Überzeugungen eingestanden, ihre Werke hätten an Aktualität bis heute nichts verloren. "Ihre von Überzeugung und Ernsthaftigkeit geprägten Bücher haben viele aufgerüttelt und zum Nachdenken motiviert", betonte Ravensburger-Verlegerin Anuschka Albertz.

Pausewang kam laut Verlag 1928 als ältestes von sechs Geschwistern im damaligen Ostböhmen zur Welt, ihr Vater fiel als Soldat im Zweiten Weltkrieg. Nach Kriegsende floh sie mit ihrer Mutter und ihren Geschwistern in den Westen. Sie war Lehrerin und unterrichtete noch bis 1989, zuletzt an einer hessischen Grundschule. Zwischendurch arbeitete sie viele Jahre lang im Auslandsschuldienst in Südamerika. Dabei bereiste sie den Kontinent intensiv.

Die Erfahrungen, die sie in Südamerika machte, flossen ebenfalls in ihre Bücher ein - so etwa in "Die Not der Familie Caldera". Für ihr schriftstellerisches Schaffen wurde sie vielfach ausgezeichnet. Ein Höhepunkt dabei war die Verleihung eines Sonderpreises für ihr Lebenswerk bei der Verleihung des Deutschen Jugendliteraturpreises 2017.

AFP
Themen in diesem Artikel