HOME

Kommunale Klinikärzte in ganztägigem Warnstreik

Nach dem Scheitern der Tarifverhandlungen für die Ärzte an den kommunalen Kliniken sind die Mediziner am Mittwoch in einen ganztägigen Warnstreik getreten.

Arzt mit Stethoskop

Arzt mit Stethoskop

Nach dem Scheitern der Tarifverhandlungen für die Ärzte an den kommunalen Kliniken sind die Mediziner am Mittwoch in einen ganztägigen Warnstreik getreten. Zur zentralen Kundgebung in Frankfurt am Main wurden tausende Teilnehmer erwartet, wie der Marburger Bund mitteilte. Die Gewerkschaft rechnete mit der zahlenmäßig größten Kundgebung von angestellten Ärzten seit mehr als zehn Jahren. Ein Notdienst sollte in den Kliniken die Versorgung garantieren.

"Es hat sich großer Unmut über die Arbeitgeber angestaut", erklärte der Vorsitzende des Marburger Bunds, Rudolf Henke. Die Gewerkschaft hatte die Tarifverhandlungen mit der Vereinigung der kommunalen Arbeitgeberverbände Mitte März für gescheitert erklärt. Sie nannte das von den Arbeitgebern bislang vorgelegte Angebot für die rund 55.000 Ärzte an kommunalen Kliniken "nicht akzeptabel". Außer um Gehaltserhöhungen geht es bei dem Tarifstreit auch um Entlastungen der Klinikärzte bei der Arbeitszeit für Bereitschafts- und vor allem Nachtdienste.

AFP

Das könnte sie auch interessieren