HOME

Labour bricht Brexit-Gespräche mit Regierung in London ab

Im Ringen um einen Kompromiss zum Brexit hat Labour-Chef Jeremy Corbyn die Gespräche mit der Regierung nach sechs Wochen erfolgloser Verhandlungen abgebrochen.

Labour-Chef Jeremy Corbyn

Labour-Chef Jeremy Corbyn

Im Ringen um einen Kompromiss zum Brexit hat Labour-Chef Jeremy Corbyn die Gespräche mit der Regierung nach sechs Wochen erfolgloser Verhandlungen abgebrochen. Die Gespräche seien "so weit wie möglich" gegangen, und er glaube nicht, dass es mit der auch innerparteilich angeschlagenen Premierministerin Theresa May zu einer Einigung komme, schrieb Corbyn am Freitag in einem Brief an die konservative Regierungschefin.

May war zuvor dreimal im Parlament mit dem von ihr ausgehandelten Brexit-Abkommen gescheitert und wollte mit Corbyn einen Kompromiss aushandeln.

May schlagen auch aus den eigenen Reihen zunehmend Forderungen nach einem sofortigen Rücktritt entgegen. Am Donnerstag lehnte sie dies bei einem Treffen mit führenden Tory-Vertretern ab. Nach Angaben der Partei wird May im Juni einen Zeitplan für ihren Rückzug vorlegen.

AFP
Themen in diesem Artikel

Das könnte sie auch interessieren