HOME

Laschet für Öffnung kleiner Läden als mögliche erste Lockerungs-Maßnahme

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) plädiert dafür, bei einer schrittweisen Lockerung der Maßnahmen gegen die Coronavirus-Pandemie zunächst kleine Läden wieder zu öffnen.

Geschlossene Läden in Landshut

Geschlossene Läden in Landshut

Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) plädiert dafür, bei einer schrittweisen Lockerung der Maßnahmen gegen die Coronavirus-Pandemie zunächst kleine Läden wieder zu öffnen. Es könne eine Option sein, zuerst die kleinen Läden zu öffnen, "in denen sich nicht viele Menschen gleichzeitig aufhalten", sagte Laschet dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Mittwochsausgabe). In Bäckereien beispielsweise werde nach seinem Eindruck der Mindestabstand zwischen den Kunden fast überall eingehalten.

Auch für die Wiederöffnung der Gastronomie könne ein Kriterium sein, "wie gut der Schutz der Gäste und Mitarbeiter vor Ansteckung gewährleistet werden kann", sagte Laschet. Für die Wiedereröffnung von Kitas und Schulen wäre nach seinen Worten eine bundesweit einheitliche Regelung am besten.

In Österreich dürfen kleine Läden ab kommendem Dienstag unter strikten Auflagen wieder öffnen.

AFP
Themen in diesem Artikel

Das könnte sie auch interessieren