HOME

Maduro lässt internationale Hilfen für Venezuela zu

Angesichts der dramatischen Versorgungsengpässe in Venezuela hat sich der umstrittene Präsident Nicolás Maduro zur Annahme internationaler Hilfe bereit erklärt.

Maduro macht US-Sanktionen für die Krise verantwortlich

Maduro macht US-Sanktionen für die Krise verantwortlich

Angesichts der dramatischen Versorgungsengpässe in Venezuela hat sich der umstrittene Präsident Nicolás Maduro zur Annahme internationaler Hilfe bereit erklärt. Nach einem Treffen mit dem Präsidenten des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK), Peter Maurer, erklärte Maduro, er sei bereit "zur Errichtung eines Kooperationsmechanismus für internationale Hilfe und Unterstützung". Mit der humanitären Krise in dem südamerikanischen Land will sich am Mittwoch auch der UN-Sicherheitsrat befassen.

Maduro betonte am Dienstag nach dem Treffen mit dem IKRK-Chef im Kurzbotschaftendienst Twitter, bei der Zusammenarbeit mit der Organisation müsse die "rechtliche Ordnung" seines Landes respektiert werden.

Die IKRK-Delegation hielt sich seit Samstag in Venezuela auf. Das IKRK zeigte sich in einer Erklärung "besorgt über die ernsthaften Auswirkungen, die die aktuelle Situation auf Venezolaner hat, vor allem diejenigen, die keinen Zugang zur Grundversorgung haben".

Nach Angaben der Vereinten Nationen brauchen fast ein Viertel der 30 Millionen Venezolaner dringend Hilfe. Einem UN-Bericht zufolge sind 3,7 Millionen Menschen unterernährt und mindestens 22 Prozent der Kinder unter fünf Jahren chronisch unterernährt.

Maduro bestreitet, dass die Situation in seinem Land als humanitäre Krise bezeichnet werden könne. Die Bevölkerung des ölreichen Landes leidet seit Jahren unter den Folgen der Misswirtschaft.

In der Nacht zum Mittwoch fiel erneut in weiten Teilen des Landes der Strom aus. Der umfassendste Stromausfall seit mehr als einer Woche begann nach Beobachtungen von AFP am späten Dienstagabend (Ortszeit). Er betraf die Hauptstadt Caracas sowie große Gebiete in mindestens 20 der 23 Bundesstaaten, wie auch den Online-Netzwerken zu entnehmen war.

Nach einer Stunde ging zumindest in einigen Vierteln von Caracas das Licht wieder an. Weder die Regierung noch der staatliche Stromkonzern Corporación Eléctrica Nacional (Corpoelec) äußerten sich zu dem Stromausfall.

Frühere Ausfälle hatte Maduro mit Sabotage-Akten begründet und die USA dafür verantwortlich gemacht. Es gebe "Attacken" auf das Wasserkraftwerk von Guri, das 80 Prozent der Energie für das Land herstelle. Kritiker machen für die Stromausfälle hingegen vor allem die baufällige Infrastruktur verantwortlich.

Die Opposition um den selbsternannten Übergangspräsidenten Juan Guaidó beschuldigt die Regierung, für die Ausfälle verantwortlich zu sein, die in dem südamerikanischen Krisenstaat an der Tagesordnung sind. Nach einem großen Stromausfall am 7. März war fast das ganze Land fünf Tage lang ohne Strom gewesen. Die Wasserversorgung, der Verkehr sowie Telefonnetz und Internet waren massiv betroffen.

Guaidó rief für diesen Mittwoch zu erneuten Massenprotesten gegen Maduro auf. Der Machtkampf zwischen Maduro und Guaidó lähmt das Land schon seit Monaten. Guaidó, der sich im Januar selbst zum Interimsstaatschef erklärt hatte, ist Präsident des venezolanischen Parlaments. Er wird von den USA und mehr als 50 weiteren Staaten unterstützt.

AFP
Ich brauche dringend Hilfe bei der EM rente
Guten Tag mein Name ist Carsten Langer ich bin 46 Jahre alt und Versuche seit März 2015 die EM Rente zu beckommen meine Ärzte sagen ich kann nicht mehr Gutachten der Kranken Kasse sieht das auch so nur die Gutachter der Rentenkasse Sehens anders war schon vor sozial Gericht 1 Instanz Richterin sagt ich kann nicht am Gutachten vorbei entscheiden ihre Empfehlung ich sollte in die 2 Instanz weil sie meint das ich auch nicht mehr Arbeits fähig bin die 2 Instanz sagt laut Gutachten könnte ich noch arbeiten aber ihre Meinung nach könnte ich auch nicht mehr arbeiten ich sollte doch auf ein Urteil verzichten und ich sollte neu Rente beantragen und der zwischen Zeit wurde ich zur Berufs Findung geschickt die nach sechs Wochen von der Rentenkasse abgebrochen wurde habe auch erfahren das die Rentenkasse mir keine Umschulung mehr zutraut auf den Rat ich sollte noch Mal EM Rente beantragen bin ich in Reha gegangen damit ich auch neue Arzt berichte habe die Reha hat den Aufenthalt von 4 auf drei Wochen verkürzt und mich entlassen als nicht arbeitsfähig für den allgemeinen Arbeits Markt und ich kann keine 3 Stunden arbeiten das hat der Rentenkasse wieder nicht gereicht hatich wieder zum gutachter geschickt der mir 45 Minuten fragen gestellt hat und jetzt heißt es ich kann wieder voll arbeiten auf den allgemeinen Arbeits Markt Meine Erkrankungen sind Ateose in beiden knieen und mehreren Finger Gelenken Verschleiß in beiden Fuß, Hüft, Schulter und elebogen Gelenken dazu Gicht im linken Daumen satel Anhaltende Schmerzstörungen Wiederkehrende Depressionen Übergewicht Hormonstörungen Wirbelsäulenleiden Bandscheibenschädigung Schlaf Atem Störung Schlafstörungen eine ausgeprägte lese und rechtschreib Schwäche Panick Attacken ( Zukunftsangst) Suizidale Gedanken 1 Suite Versuch Laut aus Zügen einiger Befunde Bin ich nicht mehr Stress resistent Darf keinen akort machen keine Schicht Arbeit keine gehobene Verantwortung überaschinem oder Personen tragen usw Aber al das reicht nicht für die EM Rente Mittlerweile bin ich von der Kranken Kasse ausgesteuert das Arbeitsamt hat mich nach 9 Monaten abgemeldet und seit April wäre die Renten Kasse nicht mehr für mich zuständig aber da ein laufendes verfahren ist hmm keine Ahnung Da ich Mal gut verdient habe habe ich eine bu abgeschlossen aber da die über 900 euro mir zählt und das schon fast 3 Jahre habe ich kein Anspruch auf Harz 4 Grundsicherung Wohngeld oder sie Tafel für essen nein ich darf dafon mich noch mit 260€ freiwillig Kranken versichern Deswegen konnte ich meine Wohnung mir nicht mehr leisten und bin auf einen Campingplatz gezogenitlerweil habe ich eine Freundin und wir teilen uns die Wohnung Bitte ich brauche dringend Hilfe mir wird das alles zuviel werde mich parallel zu ihnen auch an den svdk wenden aber vielleicht können sie unterstützend helfen ich weiß echt nicht weiter und meine schlechten Gedanken werden wider sehr stark Mfg