HOME

Malta: Auch Deutschland nimmt Flüchtlinge von "Aquarius" auf

Nach tagelanger Irrfahrt des Rettungsschiffs "Aquarius" im Mittelmeer hat Deutschland sich zur Aufnahme eines Teils der 141 Flüchtlinge an Bord bereit erklärt.

Rettung der 141 Flüchtlinge am Freitag

Rettung der 141 Flüchtlinge am Freitag

Nach tagelanger Irrfahrt des Rettungsschiffs "Aquarius" im Mittelmeer hat Deutschland sich zur Aufnahme eines Teils der 141 Flüchtlinge an Bord bereit erklärt. Deutschland sowie Frankreich, Spanien, Portugal und Luxemburg hätten die Aufnahme der Migranten zugesagt, teilte der maltesische Regierungschef Joseph Muscat am Dienstag im Kurzbotschaftendienst Twitter mit.

Das Schiff der Hilfsorganisationen Ärzte ohne Grenzen und SOS Méditerranée bekommt demnach die Erlaubnis, in einen maltesischen Hafen zu fahren. Spaniens Ministerpräsident Pedro Sánchez teilte via Twitter mit, sein Land nehme 60 Flüchtlinge von der "Aquarius" auf. Portugal erklärte sich zur Aufnahme von 30 Geretteten bereit.

Die am Freitag geretteten Flüchtlinge auf der "Aquarius" stammen überwiegend aus Somalia und Eritrea. Die Hälfte von ihnen sind Minderjährige.

AFP

Das könnte sie auch interessieren