HOME

Merkel weist Trumps Angaben zur Kriminalität in Deutschland zurück

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Angaben von US-Präsident Donald Trump zu einer angeblich wachsenden Kriminalität in Deutschland zurückgewiesen.

Merkel und Trump beim G7-Gipfel in Kanada

Merkel und Trump beim G7-Gipfel in Kanada

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat Angaben von US-Präsident Donald Trump zu einer angeblich wachsenden Kriminalität in Deutschland zurückgewiesen. Die kürzlich vorgelegte Polizeiliche Kriminalstatistik zeige "leicht positive Entwicklungen" auf, sagte Merkel am Dienstag. Die Kriminalstatistik "spricht für sich", betonte Merkel bei einem Treffen mit Frankreichs Staatschef Emmanuel Macron im brandenburgischen Meseberg.

"Wir müsse natürlich immer noch mehr zur Kriminalitätsbekämpfung machen. Aber das waren durchaus ermutigende Zahlen auf dem Weg weiterzuarbeiten und Kriminalität zu reduzieren."

Trump hatte kurz zuvor auf seiner Behauptung beharrt, dass die Kriminalität in Deutschland infolge der Zuwanderung stark zugenommen habe. Die Kriminalität in Deutschland sei "um zehn Prozent plus" gewachsen, "seit Migranten aufgenommen werden", schrieb Trump im Kurzbotschaftendienst Twitter. Den deutschen Behörden warf er falsche Angaben zur Entwicklung der Kriminalität vor.

Die im Mai von Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) vorgelegte Polizeiliche Kriminalstatistik weist 5,76 Millionen Straftaten im vergangenen Jahr aus - dies ist der niedrigste Wert seit 1992.

AFP

Das könnte sie auch interessieren